Bildungs- und Seminarzentrum Campus Sursee gewinnt «Esprix»

Das Bildungs- und Seminarzentrum Campus Sursee hat den «Esprix Swiss Award for Excellence 2019» gewonnen. Der Wirtschaftspreis, der seit 20 Jahren die Wettbewerbsfähigkeit fördern soll, wurde am Freitagabend auf dem Bürgenstock verliehen.

Drucken
Teilen
Ansicht auf das Hauptgebäude des Campus Sursee. (Bild: PD)

Ansicht auf das Hauptgebäude des Campus Sursee. (Bild: PD)

(sda) Die Auszeichnung stärke die Vorbildfunktion in der Bauwirtschaft, liess sich Daniel Suter, Direktor des Campus Sursee, anlässlich der Zeremonie verlauten. Der Campus Sursee, Ausbildungsstätte des Schweizerischen Baumeisterverbandes, ist laut eigenen Angaben das grösste Bildungs- und Seminarzentrum der Schweiz.

Mit einem Esprix-Preis ausgezeichnet wurde zudem die Tamedia Verlagsdienstleistungen Druck & Logistik für ihre Leistungen im Grundkonzept «Veränderungen aktiv managen». Der Unternehmensbereich produziert Zeitungen im Offsetdruckverfahren und transportiert diese bis zum Zusteller oder Verkaufspunkt.

Die ebenfalls nominierte Luzerner Stiftung Rodtegg wurde als Finalistin ausgezeichnet. Die Rodtegg ist eine private Stiftung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit körperlicher oder mehrfacher Behinderung. Sie bietet Schulung, Betreuung, Ausbildung, Arbeit, Therapie und Pflege sowie Wohnmöglichkeiten an.

Business Excellence befinde sich im Wandel, teilten die Organisatoren mit, die mit der Preisverleihung nachhaltige unternehmerische Qualität, umfassende Leistungsfähigkeit, hohe Wettbewerbsstärken, Innovation und Kreativität auszeichnen. So würden Digitalisierung und Globalisierung strategische und operative Fragestellungen die Unternehmensführung beeinflussen.

Der Qualitätspreis für Business Excellence Esprix wurde 1998 durch die SAQ Swiss Association for Quality und mehreren Sponsoren geschaffen. Er wird seit 1999 verliehen. Ziel ist es, die Spitzenqualität in allen unternehmerischen Bereichen zu fördern.

Aktuelle Nachrichten