Geld
Schmetterlinge und Filmfestival: Das ist die neue 20er-Note – ab nächster Woche ist sie im Umlauf

Die Nationalbank stellt am Mittwoch die neue 20-Franken-Note vor. Sie soll die kreative Seite der Schweiz zeigen. Nach der 50er-Note ist es der zweite Schein der neuen Serie. Als nächstes folgt die 10er-Note.

Drucken
Vorhang auf für die neue 20-Franken-Note.
10 Bilder
Fritz Zurbrügg, Vizepräsident des SNB-Direktoriums, und Thomas Wiedmer, stellvertretendes Mitglied des Direktoriums der SNB, präsentieren die neue Schweizer 20-Franken-Note.
Am 10. Mai präsentierte die SNB die neue Note.
Die neue 20er-Note
Die neue Note ist kleiner als die alte.
Es ist die zweite Note der 8. Serie.
Ab 17. Mai ist sie im Umlauf
Ab 17. Mai ist sie im Umlauf
Die neue 20-Franken-Note
Die Einführung aller Noten wird bis 2019 dauern.

Vorhang auf für die neue 20-Franken-Note.

ANTHONY ANEX

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat die neue Zwanzigernote präsentiert. Sie trägt die Grundfarbe Rot und als Motive sind eine Leinwand des Filmfestivals Locarno, Schmetterlinge und ein Globus abgebildet. Die Note wird ab 17. Mai in Umlauf gesetzt.

Die gesamte neue Serie stehe unter dem Thema "Die vielseitige Schweiz", teilte die SNB am Mittwoch mit. Die Zwanzigernote symbolisiert demnach die kreative Seite der Schweiz.

Die neue 20-Franken-Note

Die neue 20-Franken-Note

Schweizerische Nationalbank

Zwei von drei 50ern ausgetauscht

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte die SNB als erste Banknote der neuen Serie die 50er-Note herausgegeben. Die Erfahrungen mit dem neuen Geldschein seien durchwegs positiv, sagte SNB-Vizedirektor Fritz Zurbrügg.

Erste Eindrücke zeigten, dass sich die neue 50er-Note insgesamt stabiler verhalte und die Reissfestigkeit wie erhofft besser sei als bei den Noten der achten Banknotenserie. Allerdings seien nach dieser kurzen Zeit und auf Basis der vorhandenen Daten noch keine verlässlichen Langzeitprognosen über die Qualität und Zirkulationsfähigkeit der Noten möglich.

Auch der Rücklauf erfolgte im Rahmen der Erwartungen der SNB. Bis heute wurden gut zwei Drittel der 50er-Noten der alten Serie ausgetauscht. Auch das Logistikkonzept für die Ausgabe habe gut funktioniert. Die neuen 50er-Noten waren laut SNB rechtzeitig und landesweit verfügbar.

Die Sicherheitsmerkmale entsprechen somit nicht mehr dem heutigen Standard. Insgesamt gibt es 15 Sicherheitsmerkmale, mit denen die Nationalbank ihre neue Notenserie fälschungssicher machen will.

Die heutige 20er-Note bleibt vorerst gültig. Die SNB zieht die alten Noten kontinuierlich aus den Verkehr. Erst wenn alle Noten der neuen Serie im Umlauf sind, wird die Notenbank einen Rückruf der alten Geldscheine ankündigen. Dann werden die bisherigen Noten nicht mehr als Zahlungsmittel gültig sein, können aber bei der SNB umgetauscht werden.

10er-Note im Oktober

Als nächste wird am 18. Oktober die 10er-Note erstmals ausgegeben. Dann folgt die 200er-Note und anschliessend die 1000er-Note. Als letzte wird der 100er-Schein, die Note mit der allerhöchsten Auflage, ersetzt werden.

Die Einführung aller neuen Schweizer Banknoten wird bis 2019 dauern. Die letzte Serie wurde bereits zwischen 1995 und 1998 in Umlauf gesetzt (sda/nch)

Jetzt sind Sie an der Reihe: Was wissen Sie über die Schweizer Banknoten? Testen Sie ihr Wissen im Quiz:

Von den 15 Sicherheitsmerkmalen auf den neuen Noten sind fünf davon Tests, anhand denen die Echtheit der Noten laut SNB einfach zu erkennen sein soll.
17 Bilder
1. Globustest Auf der Vorderseite der Note prangt in der Mitte ein schimmernder Globus. Kippt man die Note von links nach rechts, bewegt sich ein goldener Bogen über ihn. Wenn man die Note nach hinten kippt, wechselt die Farbe des Globus.
2. Streifentest Ebenfalls vorne befindet sich in der unteren Hälfte ein Sicherheitsstreifen. Kippt man die Note von links nach rechts, erscheinen rote und grüne Ziffern auf vier Zeilen. Dabei bewegen sich die Ziffern der Zeilen gegenläufig.
3. Kreuztest Vorne links oben prangt – auf Position A – ein transparentes Schweizerkreuz. Hält man es gegen das Licht, wird es zur Schweizer Flagge.
4. Dreieckstest Auf der Rückseite der Note befindet sich unterhalb der Zahl 50 ein Dreieck. Darin ist ein glitzernder Sicherheitsfaden zu sehen. Hält man die Note gegen das Licht, ist der Sicherheitsfaden durchgehend zu sehen. Zudem enthält er in regelmässigen Abständen die Schweizer Flagge sowie die Zahl 50.
5. Handtest Ertastet man die Hand, die Zahl 50 oder den Namen der Nationalbank, ist der Kupferdruck spürbar. Reibt man die drei Elemente auf einem hellen Papier, hinterlassen sie Farbspuren.
Neben den Tests existieren weitere Sicherheitsmerkmale, die die Sicherheit garantieren sollen.
6. Microperf Auf der Vorderseite der Note befindet sich links auf der Position D ein gelochtes Schweizerkreuz.
7. Tastzeichen für Sehbehinderte Vorne befinden sich entlang der Längsseiten tastbare Balken für Sehbehinderte. Deren Anzahl variiert je nach Note. Bei der 50er-Note sind es an beiden Seiten je drei Balken.
8. Wasserzeichen Auf der Note sind auf der Position E zwei Wasserzeichen eingearbeitet, die Schweizer Flagge und der Globus. Hält man die Note gegen das Licht, werden links die Umrisse der Schweizer Flagge und rechts der Globus sichtbar.
9. Kippeffekt Auf der Vorderseite der Note ist auf der Position C das Schweizerkreuz so aufgedruckt, dass es nur aus einem bestimmten Blickwinkel zu erkennen ist. Hält man die Note vor sich und kippt sie nach hinten, hebt sich das Schweizerkreuz von seinem Untergrund ab.
10. Durchsichtsregister Auf beiden Seiten der Note ist im unteren Abschnitt ein unvollständiges Schweizerkreuz aufgedruckt. Hält man die Note gegen das Licht, erscheint der Umriss eines vollständigen Schweizerkreuzes.
11. Seriennummer Auf der Rückseite der Note ist an zwei Stellen eine identische Nummer aufgedruckt, die aus einem Buchstaben und neun Ziffern besteht. Die Seriennummer ist an zwei Stellen in unterschiedlichen Schriften ersichtlich.
12. Mikrotext Auf der Vorderseite der Note befindet sich auf Position B die Schweizer Flagge mit einem Text in allen vier Landessprachen. Am besten nimmt man zur Betrachtung eine Lupe zu Hilfe.
13. Ultraviolett-Globus Auf der Vorderseite der Note befindet sich rechts oben ein Globus, welcher nur unter UV-Licht sichtbar ist.
14. Ultraviolett-Melierfasern Auf beiden Seiten der Note finden sich im Papier einzelne Fasern, welche nur unter UV-Licht sichtbar sind. Betrachtet man die Note unter UV-Licht, leuchten auf der ganzen Note einzelne Fasern in verschiedenen Farben auf.
15. Infrarot absorbierende Elemente Auf beiden Seiten der Note finden sich Infrarot absorbierende Elemente. Betrachtet man die Note mit einer Infrarot-Kamera, verändert sich das Erscheinungsbild – einzelne Elemente sind als Graubild erkennbar, andere verschwinden.

Von den 15 Sicherheitsmerkmalen auf den neuen Noten sind fünf davon Tests, anhand denen die Echtheit der Noten laut SNB einfach zu erkennen sein soll.

SNB

Aktuelle Nachrichten