Sie liege damit vor Madonna (570 Millionen Dollar), Céline Dion (450 Millionen Dollar) und Beyoncé (400 Million Dollar). Den grössten Teil ihres Geldes macht die 31-Jährige laut "Forbes" weiterhin mit ihren musikalischen Veröffentlichungen und ihren Konzerten, auch wenn die von der Karibikinsel Barbados stammende Sängerin ebenfalls im Mode- und Kosmetikbusiness tätig ist.

Im Mai startete Rihanna unter dem Dach des französischen Luxusartikelkonzerns LVMH ihre Modelinie Fenty - die Sängerin heisst mit bürgerlichem Namen Robyn Rihanna Fenty. Sie wurde damit zur ersten schwarzen Frau, die ein in Paris ansässiges Luxuslabel leitet. Bereits vor zwei Jahren hatte Rihanna ihre eigene Kosmetikmarke Fenty Beauty gegründet. Auch ihr Unterwäsche-Label Savage ist populär.