Massenentlassungen

Grosser Stellenabbau bei Basler Chemie-Hersteller Clariant: 1000 Stellen fallen weg

Clariant baut innert zwei Jahren rund 1000 Stellen ab.

Clariant baut innert zwei Jahren rund 1000 Stellen ab.

Beim Basler Spezialchemie-Hersteller Clariant steht eine «Neudimensionierung» an: In den kommenden zwei Jahren sollen rund 1000 Stellen abgebaut werden.

(mg) Beim Basler Chemiekonzern Clariant kommt es zu einem grossen Stellenabbau. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, sollen rund 1000 Stellen gestrichen werden. Dies im Rahmen einer «Neudimensionierung», wie Clariant schreibt. Dabei sollen Firmenteile veräussert werden. Rund ein Drittel der abgebauten Stellen sollen so wegfallen.

Die Umsetzung der Massnahmen dauere maximal zwei Jahre und werde auch über natürliche Fluktuation umgesetzt. «Während wir mit der nächsten Veräusserung eines nicht zum Kerngeschäft gehörenden Bereichs voranschreiten, müssen wir diese Gelegenheit nutzen, um Clariants Kern weiter zu stärken und für eine erfolgreiche Zukunft zu positionieren», lässt sich Hariolf Kottmann, Executive Chairman ad interim von Clariant, in der Mitteilung zitieren. 2019 hatte Clariant gemäss eigenen Angaben rund 17'000 Mitarbeiter.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1