Wirtschaft

Grossauftrag für Schindler: Aufzüge für neue Pariser U-Bahn kommen aus der Schweiz

Für den «Grand Paris Express» werden in Frankreichs Hauptstadt zahlreiche neue Bahnhöfe gebaut. (Symbolbild)

Für den «Grand Paris Express» werden in Frankreichs Hauptstadt zahlreiche neue Bahnhöfe gebaut. (Symbolbild)

Das Luzerner Unternehmen Schindler kann 134 Aufzüge nach Frankreich liefern. Gebraucht werden sie für das Projekt «Grand Paris Express», mit dem das U-Bahn-Netz der französischen Hauptstadt verdoppelt wird.

(wap) 16 neue Metrostationen und 21 Nebenanlagen des Grossprojekts «Grand Paris Express» werden mit Aufzügen der Firma Schindler ausgerüstet. Dies teilte das Unternehmen mit Sitz in Ebikon im Kanton Luzern am Dienstag mit. Der «Grand Paris Express» wird die Kapazität im Pariser U-Bahnnetz verdoppeln und täglich zwei Millionen Passagiere befördern. Frankreich baut dafür 68 neue Bahnhöfe. Die Aufzüge von Schindler seien speziell für die Pariser Anforderungen konfiguriert, schreibt das Unternehmen: «Dazu gehören robuste Kabinen, die auch starker Beanspruchung und Vandalismus standhalten.»

Schindler ist in Frankreich schon heute stark engagiert. So hat die Firma bereits 300 Aufzüge für die französischen Staatsbahnen SNCF und den Pariser Nahverkehrsbetreiber RATP gebaut.

Meistgesehen

Artboard 1