Konkret verzeichnete die grösste Brauerei und Getränkehändlerin der Schweiz im vergangenen Jahr 2 Prozent mehr Umsatz. Das Volumen hat ebenfalls um 2 Prozent zugelegt, wie das zur dänischen Carlsberg Gruppe gehörende Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Dies entspreche dem volumenmässigen Wachstum des gesamten Schweizer Biermarktes inklusive der alkoholfreien Biere, die im vergangen Braujahr (Oktober bis September) gebraut wurden.

Mehr Spezial- und alkoholfreie Biere

Laut Feldschlösschen ist vor allem das Volumenwachstum im Segment der Craft- und Spezialitätenbiere überproportional ausgefallen. Zu dieser Sparte zählen unter anderem Marken wie Valaisanne, Brooklyn und Grimbergen. Noch stärker zulegen konnte die Schweizer Brauerei aber mit alkoholfreien Bieren. Hier betrug das Volumenplus im vergangenen Jahr satte 15 Prozent.

Auch im Onlinehandel sei der Umsatz im vergangenen Jahr gesteigert worden, hiess es. Neben der Gastronomie sowie dem Detail- und Getränkehandel setzt Feldschlösschen auch auf den Direktvertrieb über elektronische Kanäle.