Buchungsboom
Emirates schickt seinen Riesenflieger A380 wieder in die Schweiz – auch Swiss & Co. bauen aus

Die Airline aus Dubai fliegt Zürich im Juli wieder mit dem grössten Passagierflugzeug der Welt an. Die Swiss holt Flugzeuge aus der Wüste zurück und Reisebüros verzeichnen Rekordbuchungen.

Stefan Ehrbar und Benjamin Weinmann
Drucken
Teilen
Bald wieder in Zürich: Der A380 von Emirates.

Bald wieder in Zürich: Der A380 von Emirates.

zvg

Das vergangene Jahr sitzt den Airlines noch in den Knochen, doch jetzt heben sie langsam wieder ab: Immer mehr Passagiere checken wieder ein und buchen sich Tickets für Ferien am Meer. Mit Impfungen, Covid-Zertifikaten und einer guten pandemischen Lage steigt die Lust nach Auslandsreisen. Am Flughafen Zürich heben derzeit so viele Flugzeuge ab wie zuletzt im August letzten Jahres. Am Basler Euroairport sind mit täglich 7500 Passagieren im Durchschnitt der letzten sieben Tage so viele Menschen unterwegs wie seit acht Monaten nicht mehr.

Zwar ist das Vorkrisenniveau noch weit weg, doch der Sommer verspricht für die Tourismusindustrie deutlich besser zu werden als jener vom letzten Jahr. Hotelplan-Chefin Laura Meyer sagte diese Woche im «Migros-Magazin», zurzeit würden täglich mehr Buchungen verzeichnet als zur gleichen Zeit im Jahr 2019 und damit vor der Krise.

Der A380 fliegt täglich nach Dubai

Diese Entwicklung bemerkt auch die Airline Emirates. Sie reagiert nun auf die gestiegene Nachfrage: Im Juli fliegt sie wieder mit ihrem grössten Flugzeug, dem Airbus A380, von Dubai nach Zürich. Das geschehe in Reaktion auf die steigende Reise-Nachfrage, heisst es in einer Mitteilung, die CH Media vorliegt. Zudem werde nach Zürich ein A380 mit der neuen Premium Economy-Klasse eingesetzt. Die grösste Schweizer Stadt sei eine der ersten Destinationen weltweit, die mit dieser Kabine bedient werde.

Bewegungen am Flughafen Zürich

Tägliche Starts und Landungen, Durchschnitt der letzten 7 Tage
20202021Datum02004006008001000

Der tägliche Dubai-Flug startet um 15.25 Uhr in Zürich und landet um 23.45 Uhr in Dubai. In umgekehrter Richtung verlässt er Dubai um 8.40 Uhr morgens und landet um 13.20 Uhr in Zürich. Emirates will laut eigenen Angaben im Sommer 16 Städte mit dem A380 bedienen, neben Zürich etwa auch London, Frankfurt, Wien, Paris und München.

Auch die Swiss reagiert

Neben Emirates reagieren auch andere Airlines auf die gestiegene Nachfrage. Laut «Aerotelegraph» hat die Swiss in den letzten Tagen fünf Kurzstreckenflugzeuge aus der jordanischen Wüste zurückgeholt, wo sie während der Passagierflaute geparkt waren. Eine Swiss-Sprecherin bestätigt das gegenüber dem Portal. Acht Flugzeuge verbleiben demnach vorübergehend noch in Jordanien, bis sich die Passagierzahlen weiter erholen.

Den bei Flugzeug-Fans und Fotografen beliebten A380 setzte vor der Pandemie auch Singapore Airlines täglich auf ihrem Flug nach Zürich ein. Auch dieser dürfte noch dieses Jahr zurückkommen: Wie das Portal «reisetopia.ch» berichtet, plant Singapore Airlines ab dem 31. Oktober wieder mit einem A380-Flug nach Zürich. Diese Angaben sind aber offiziell nicht bestätigt worden.

Aktuelle Nachrichten