Greifensee (ZH)
Bald erstes Elektro-Kursschiff der Deutschschweiz: Hier wird die MS Heimat für Umbau ausgewassert

Nach 90 Jahren Betrieb wird die MS Heimat zum Leuchtturm-Projekt für die Schifffahrts-Genossenschaft Greifensee. Der Dieselmotor hat ausgedient. Die MS Heimat soll zum ersten umgebauten Kursschiff der Deutschschweiz mit vollem Elektroantrieb werden.

Drucken

Die MS Heimat transportiert auf dem Greifensee im Kanton Zürich jährlich 55'000 Passagiere. Unter den Augen von Schaulustigen wurde das Schiff am Montag nun ausgewassert und auf einen Schwertransporter verladen. Der Grund: Die «Heimat» soll als erstes Passagierschiff der Deutschschweiz einen vollelektrischen Antrieb erhalten. Die Kosten belaufen sich nach Angaben der Schifffahrts-Genossenschaft Greifensee auf 770'000 Franken.

«Mit einem Elektromotor sind wir nicht nur leiser, sondern auch ökologischer unterwegs», erklärte Verwaltungsrat Benno Hüppi vergangenen Juni gegenüber Tele Züri. So könnten pro Jahr zirka zehn Tonnen CO2 eingespart werden. (chm)