Playoff NLB
Langenthal gewinnt in Lausanne greift nach den NLB-Titel

Langenthal fehlt nach dem dritten Sieg hintereinander im NLB-Final nur noch ein weiterer Erfolg zum ersten NLB-Titel. Der SCL gewinnt Spiel 5 der Serie in Lausanne 4:3. Lesen Sie hier, wie die umstrittene Partie 60 Minuten lang hin- und herwogte.

Merken
Drucken
Teilen
Langenthal setzt sich in Lausanne mit 4:3 durch.

Langenthal setzt sich in Lausanne mit 4:3 durch.

Keystone

60. Minute Mehr zu dieser denkwürdigen Partie lesen Sie morgen im Langenthaler Tagblatt.

60. Minute Was für ein Spiel, das hier zu Ende geht. Nachdem der SCL das Schlussdrittel noch mit einem Vorsprung in Angriff nahm, kehrt Lausanne das Spiel. Aber die Führung gab Lausanne nicht Selbstvertrauen, sondern hinderte sie scheinbar. Der SCL nützt das gnadenlos aus. Mit zwei Toren kehrt das Team von Heinz Ehlers das Spiel erneut.

60. Minute SIEG der SCL gewinnt

60. Minute 30 Sekunden

60. Minute Lausanne ohne Torhüter - Noch eine Minute

59. Minute Noch 1 Minute 50 Sekunden

57. Minute Weitere 30 Sekunden überstanden

57. Minute Noch 3 Minuten und 40 Sekunden - Bully vor Caminada

56. Minute Noch viereinhalb Minuten...

54. Minute Ursprung des Tores war eine vergebene Chance von Weber. Lausanne bringt die Scheibe nicht aus dem Drittel und Carbis kommt so unverhofft zur Chance, die er prompt nützt.

54. Minute TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR SCL - Carbis trifft

53. Minute Was für ein Spiel! Brent Kelly kann nach einem Chaos in der Lausanner Hintermannschaft zum 3:3 einschieben.

53. Minute TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR SCL

52. Minute Der SCL muss für die letzten acht Minuten von Defensive auf Offensive umschalten.

49. Minute Lausanne scheint sich das Glück heute förmlich erzwingen zu wollen. Nach 10 Minuten Non-Stop Druck können sie die Partie kehren.

47. Minute TOR für Lausanne - Setzinger trifft gerade als die Strafe zu Ende war

45. Minute Lausanne nimmt ein Time-Out.

45. Minute 7851 Zuschauer sind heute anwesend. Unter ihnen übrigens auch Servette-Coach Chris Mc Sorley. Wieder Strafe gegen Langenthal, wieder ist es Campbell.

44. Minute Genoway schiesst für Lausanne in Überzahl den Ausgleich.

44. Minute TOR für Lausanne - 2:2

43. Minute Strafe gegen Jeff Campbell

43. Minute Eine vermeintliche Kelly-Chance wird wegen Abseits abgepfiffen.

41. Minute Das Drittel fängt mit einer Chance für Lausanne an, Eichmann hält

41. Minute Weiter geht's! Stefan Tschannen ist auch wieder mit von der Partie.

40. Minute "Des rêves trop grands dans une ligue trop petite!" (Zu grosse Träume für eine zu kleine Liga!) Für das circa 20 Meter lange Fanplakat vor der Tribüne der Lausanner Fans reicht sogar mein angestaubtes Schulfranzösisch aus. Die Ansage ist klar: Lausanne und seine Fans wollen unbedingt aufsteigen. Dementsprechend emotional ist auch die Stimmung hier in der Malley. Aber der SCL spielt heute bisher einmal mehr den Spielverderber für die Lausanner Aufstiegsträume.

40. Minute Die Spannung ist unglaublich in diesem Spiel. Langenthal verteidigt sich mit allem was ihnen zur Verfügung steht. Und weil Lausanne alles auf die Offensive setzt, kommt der SCL immmer wieder zu Konterchancen. Das Tor für den SCL fiel allerdings im Powerplay. Campbell würgt die Scheibe förmlich über die Linie. Im Schlussdrittel wird Hochspannung wiederum garantiert sein. Hoffentlich hat sich Tschannen keine Verletzung zugezogen und kann im Schlussdrittel wieder mittun. In Bälde wissen wir mehr.

40. Minute Pause

40. Minute Tschannen liegt ziemlich benommen am Boden. Hoffentlich ist dem SCL-Captain nichts Schlimmes passiert.

39. Minute Noch eine Minute und 20 Sekunden in diesem Drittel zu spielen.

38. Minute Lausanne wieder komplett

36. Minute Die nächste Strafe gegen Lausanne! Reist muss raus.

35. Minute Erster Abschluss von Kelly, noch 1:10 Powerplay.

34. Minute Das Publikum ist empört. Dostoinov muss auch auf die Strafbank. Der SCL wird in 38 Sekunden Powerplay spielen können!

33. Minute Dommen muss nach einer seltsamen Aktion auf die Strafbank. Was war da passiert?

32. Minute Die Langenthaler zeigen auch heute bisher eine taktisch hervorragende Leistung. Die Frage ist, ob das gegen die offensive Strumkraft der Lausanner ausreichen wird?

30. Minute Der SCL übersteht auch diese Situation schadlos!

28. Minute Strafe gegen Noel Guyaz

28. Minute Lausanne macht wieder ordentlich Druck, der SCL lauert auf allfällige Konter.

26. Minute Gruber kann alleine auf Caminada losziehen, aber sein Schuss geht haarscharf am Tor vorbei. Schade, das war DIE Chance zum 3:1!

25. Minute Chance für Dostoinov, aber sein Schluss kann Marc Eichmann parieren.

24. Minute Was für eine Zangengeburt! Der SCL hatte gleich mehrere Chancen, die aber ungenutzt blieben. Am Schluss stochert Campbell die Scheibe aber irgendwie doch noch über die Linie.

24. Minute TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den SCL!!!!!!!

22. Minute Aber bereits muss der nächste Lausanner raus. Diesesmal ist es Augsburger.

22. Minute Lausanne ist wieder komplett

21. Minute Das Spiel geht weiter!

20. Minute Was für ein Startdrittel! Die Partie war von Beginn an unglaublich intensiv. Die beiden Niederlagen scheinen die Lausanner in der Ehre verletzt zu haben. Sie machten von Beginn weg unglaublich Druck und kamen zu zahlreichen Chancen. Aber weil sich die Romands praktisch ausschliesslich der Offensive widmen, kommt der SCL immer wieder zu Konterchancen. Durch eine dieser Möglichkeiten gelang der Führungstreffer. Dass Lausanne ausgleichen konnte, war auf Grund der Spielanteile aber eine logische Folge. Die Frage ist, kann Lausanne dieses Tempo durchziehen?

20. Minute Tschannen hatte noch eine Grosschance kurz vor Schluss dieses Drittels. Aber der SCL-Stürmer traf den Puck nicht richtig, so dass es statt eines Schusses einen Querschläger gab.

20. Minute Pause

20. Minute Strafe gegen Lausanne. Sigrist muss nach einem unnötigen Foul auf die Strafbank.

17. Minute Ausgerechnet Lausannes vierte Linie gleicht die Partie aus. Bonnet war es, der nach einer unübersichtlichen Situation plötzlich alleine vor Eichmann stand und den bereits am Boden liegenden SCL-Keeper bezwingen konnte.

17. Minute TOR für Lausanne - Der Ausgleich

16. Minute Lausanne macht hier unglaublich Druck, aber dadurch sind sie hinten auch verwundbar. Der SCL kommt immer wieder zu brandgefährlichen Gegenstössen.

15. Minute SCL komplett

14. Minute Beinahe gelingt Kelly und Campbell der Shorthander!

13. Minute Strafe gegen Alex Chatelain. Er hat mit seinem Foul eine riesen Chance verhindert.

11. Minute Lausanne macht unglaublich Druck, aber der SCL verteidigt weiterhin tapfer.

10. Minute Riesenchance für Helfenstein, aber auch er kann Marc Eichmann nicht bezwingen.

10. Minute Die Strafe gegen Lausanne verstreicht ungenutzt.

9. Minute Pfostenschuss von Schefer!

6. Minute Wiederr kommt der SCL durch einen Konter zum Erfolg. Nach einem Pass von Dommen lässt Weber den Puck geschickt durch, so das Carbis einschieben kann. Strafe gegen Lausanne.

6. Minute TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für den SCL

6. Minute Wie gewohnt gibt es auch heute eine hitzige Startphase. Lausanne versucht mit voller Konsquenz zum ersten Tor zu kommen. Aber der SCL lässt wie schon am Freitag bisher nicht viel zu.

5. Minute Hier noch die Startaufstellungen der beiden Teams. Lausanne: Caminada; Snell, Reist; Chavaillaz, Kamerzin; Leeger, Jannik Fischer; Bucher, Primeau; Setzinger, Genoway, Helfenstein; Staudenmann, Augsburger, Antonietti; Ulmer, Dostoinov, Sigrist; Bonnet, Wirz, Simon Fischer. Langenthal: Eichmann; Schefer, Müller; Cadonau, Guyaz; Leuenberger, Steiner; Flückiger, Marc Wolf; Tschannen, Campbell, Kelly; Gruber, Bodemann, Hobi; Carbis, Weber, Dommen; Holenstein, Chatelain, Mike Wolf.

4. Minute Der SCL hat soeben die erste Strafe des Spiels schadlos überstanden.

3. Minute Sorry für die Verspätung. Es gab hier in Lausanne wiederum technisch Probleme.

Um 18.30 Uhr geht los. Hopp SCL!