Kleindietwil
Bei Hochwasser wird künftig automatisch alarmiert

Eine automatische Hochwassermeldung von der Pegelstation der Landeshydrologie beim Häbernbad in Huttwil soll die Alarmierung in Kleindietwil verbessern. Jetzt hat der Gemeinderat von Madiswil hat der Einrichtung zugestimmt.

Drucken
Teilen
Die Pegel-Messstation an der Langeten bei Huttwil. jr

Die Pegel-Messstation an der Langeten bei Huttwil. jr

Solothurner Zeitung

Bei der Strassenbrücke zum Häbernbad bei Huttwil betreibt die Landeshydrologie seit 1966 eine Messstation, die den Pegel der Langeten aufzeichnet. Die Messungen können heute auch auf dem Internet verfolgt werden.

Nun soll sie auch für die Alarmierung in Kleindietwil genutzt werden. Die Kosten der Messstelle trägt gemäss Mitteilung der Bund, der Gemeinderat von Madiswil rechnet aber mit wiederkehrenden Kosten für die Feuerwehr von 800 Franken pro Jahr.

Info-Abend am 5. Juli

Wie die Alarmierung genau funktionieren wird, darüber wird gemäss Gemeindepräsidentin Vreni Flückiger am allgemeinen Informationsabend über den Hochwasserschutz in Kleindietwil am Dienstag, 5. Juli orientiert (20 Uhr im Gemeindesaal Kleindietwil). (jr)

Aktuelle Nachrichten