Veloclub
Trainingslager Veloclub Spreitenbach

Reise nach Bibbona di Mare

Marcel Siegrist
Drucken

Am 29. April startete der VC-Spreitenbach mit 24 Radsportbegeisterten in das jährliche Trainingslager, diesmal nach Bibbona di Mare. Um 21.00 Uhr wurden wir auf dem CC-Parkplatz in Spreitenbach von der Firma Gössi abgeholt. Die Fahrräder wurden in den speziell dafür eingerichteten Anhänger geladen. Die Fahrt ging über Zürich nach Luzern, wo noch weitere „Piloten der Strasse" zu uns stiessen. Bei unserer Reise Richtung Süden war eine Hostess an Bord, welche für die notwendige Durstlöschung besorgt war. Zudem gab es unterwegs noch einige kleine Zwischenhalte, damit wir unsere Beine etwas vertreten konnten oder auch um den „Durstlöscher" wieder los zu werden.
Morgens um sieben Uhr hatten wir unser Reiseziel erreicht. Nachdem wir das Gepäck sowie unsere Alu- bzw. Carbon-Fahrräder ausgeladen hatten, ging es auf direktem Weg ans Frühstückbuffet, damit wir unseren Kohlenhydratspeicher wieder aufladen konnten. Vom Frühstück gestärkt begann auch schon die Tourenplanung, bei der Hansjörg Feurer bereits im Voraus ganze Arbeit geleistet hatte und diverse Kartenblätter für uns vorbereitet hat. Bei der Planung wurden die Touren in zwei oder drei Stärkeklassen eingeteilt und anschliessend auf unsere GPS-Geräte übertragen. Dank dieser Unterstützung konnten wir die Ausfahrten geniessen ohne noch mal auf die Karte schauen zu müssen. Super Sache! Während den über 17‘000 geradelten Kilometer mussten wir einige Platten flicken, glücklicherweise kam es jedoch zu keinen Unfällen. Nach den Touren genossen wir die wunderbare Aussicht auf das Meer. Rein zufällig stand da auch noch eine Strandbar, die geradezu einlud den Durst zu löschen und über das soeben geleistete zu plaudern. Tausend Dank an die Organisatoren und Tourenleiter Hansjörg Feurer und Rolf Baumann, sowie an den Tourenleiter Walti Tobler. Wir freuen uns auf das nächste Jahr! Wo wird es wohl hingehen? jt

Aktuelle Nachrichten