Ruderclub Baden
Olympia-Ruderer Daniel Wiederkehr

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Über 70 aktive Ruderer und Ruderinnen sowie Ruderfreunde feierten am 31. August im Ruderhaus an der Limmat die Rückkehr des Olympia-Ruderers Daniel Wiederkehr. Darunter waren viele, die Daniel mit einem finanziellen Zustupf unterstützt oder durch Support zur Erfüllung seines Traums beigetragen haben. Der Badener hat im Leichten Doppelzweier in Rio zusammen mit Michael Schmid vom Seeclub Luzern im C Final den ersten Rang errudert und damit den 13. Platz in seiner Bootsklasse erreicht.

Die Party begann mit brasilianischen Tänzen der Kanti Wettingen, geleitet von Barbara Humbel. Ein Videoausschnitt aus der Maturaarbeit von Natacha Stuck zeigte das harte Rudertraining von Daniel im Schweizerischen Ruderzentrum in Sarnen. Als Erinnerung an Olympia überreichte Präsident Conrad Munz Daniel ein restauriertes Holzruder in den Olympiafarben.

Daniel Wiederkehr hatte viel aus Rio zu berichten. Beeindruckt haben ihn die extra erbauten Hochhäuser und die riesige Mensa der Olympia-Stadt. Rudern war herausfordernd bei den schwierigen Wasser- und Windverhältnissen. Michael und Daniel gaben ihr Bestes im Doppelzweier – perfekt aufeinander abgestimmt. Allein schon die Qualifikation für Olympia braucht Siege auf nationaler Ebene, bei europäischen Wettkämpfen und bedeutet viel Verzicht auf „schöne Dinge“ im Leben. Bald wird Daniel durch die Wiederaufnahme seines Studiums an der FH erneut gefordert sein. Vorerst galt es zu Feiern. Die Freunde von Daniel freuten sich, auf seinen Erfolg anzustossen und genossen den schönen Sommerabend mit Grillieren im Garten des Ruderclub.

Conrad Munz

Aktuelle Nachrichten