Hauswirtschaft Aargau
O Happy Day und Hallelujah – Verabschiedung an der Abschlussfeier der Fachleute Hauswirtschaft

Thomas Gutmann
Drucken
Teilen
5 Bilder
Begrüssung
Lehrabschluss
Ehrung
Verabschiedung

Fünfundzwanzig Fachfrauen und ein Fachmann Hauswirtschaft feierten am Donnerstag, 29. Juni 2017, in der Aula der Berufsschule Lenzburg ihren Lehrabschluss – sie gaben ihrer Freude darüber Ausdruck mit dem gemeinsam vorgetragenen Lied „O Happy Day“, wobei die Absolventinnen Romy Harlacher und Sarah Mosimann als Leadsängerinnen fungierten. Sie bedankten sich bei ihren Lehrpersonen und zeigten einen Bilderrückblick unter dem Motto: Sich verabschieden heisst, sich auf die nächste Begegnung freuen.

In seiner Eröffnungsansprache attestierte Konrektor und Sportlehrer Tobias Widmer den beiden Abschlussklassen grossen Einsatz in der Ausbildung und in den Abschlussprüfungen. Er gab ihnen eine letzte Hausaufgabe mit, nämlich mit den Prüfungen nicht das Gelernte „abzulegen“, sondern am Ball zu bleiben und kontinuierlich darauf aufzubauen.

Judith Kaufmann vom Berufsverband Hauswirtschaft Aargau gratulierte den Absolventinnen und dem Absolventen per Videoaufzeichnung, da sie aus betrieblichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Sie erklärte die symbolische Bedeutung des Geschenkes, das sie erhalten würden – ein kleines Taschenmesser -, dass es nun nämlich gelte, mit einem klaren Schnitt die Ausbildungszeit hinter sich zu lassen und sich in die Arbeitswelt zu investieren, mit Freude am vielseitigen hauswirtschaftlichen Beruf. Ursula Gubler überbrachte die Grüsse der OdA Hauswirtschaft Solothurn.

Fachgruppenleiterin Irene Bertschi rief die vorne auf der Bühne versammelten Fachleute Hauswirtschaft einzeln auf, und sie erhielten von Ursula Gubler und Thomas Gutmann, dem Präsidenten des Aargauer Verbandes, das angekündigte Geschenk und das Gratulationsschreiben der Berufsverbände und von Chefexpertin Tamara Hunziker das Notenblatt. Moira Burgener durfte zusätzlich ein von der Firma WIMO offeriertes Geschenk entgegennehmen, denn sie hatte nach ihrer Ausbildung im Alterszentrum Bärenmatt in Bremgarten im Qualifikationsverfahren mit der ausgezeichneten Gesamtnote von 5,3 reussiert.

Thomas Gutmann rief danach Elisabeth Walther auf die Bühne. Er bedankte sich bei ihr für ihr langjähriges Wirken als Lehrperson und Fachgruppenleiterin: dadurch habe sie dazu beigetragen, zahlreichen „Ladies“ und auch einigen Herren die Hauswirtschaft lieb zu machen und dem noch jungen Beruf Kontur und Biss zu verleihen. Ein Blumenstrauss und ein Gutschein für einen Brunch zu zweit begleiteten die guten Wünsche für den neuen Lebensabschnitt nach der Pensionierung – und das Lied Hallelujah (in der Version von Alexandra Burke), vorgetragen von Romy Harlacher und Sarah Mosimann. Die Feier klang aus mit der Geschenkübergabe der Abschlussklassen an ihre Lehrpersonen und dem von den Erstlehrjahrlernenden professionell präsentierten Apéro.

Aktuelle Nachrichten