Turnverein Rüttenen
Letzter Test vor Saisonauftakt geglückt: Rüttenen gewinnt den Surseecup

Maria Branger
Drucken
Teilen

Am wichtigsten Saisonvorbereitungsturnier im Unihockey Kleinfeld schaffte es die Damenmannschaft aus Rüttenen ganz zuoberst aufs Podest. Nach einem missglückten Turnierstart mit nur 1 Punkt aus den ersten drei von fünf Gruppenspielen, stand das Team schon bald mit dem Rücken zur Wand. Zum Schluss der Gruppenphase brauchte es 2 Siege gegen Semsales und Härkingen um den Einzug in den Viertelfinal noch zu schaffen. Gesagt, getan. In der K.o. Phase wartet der Erstligist UHC Jongny und Rüttenen verschaffte sich schon kurz nach Anpfiff mit dem 1:0 eine gute Ausgangslage und konnte das Spiel am Ende mit 5:0 gewinnen. Von den anfänglich vergebenen Torchancen war nicht mehr viel übrig. Rüttenen gelang eine solide Defensivarbeit und offensiv konnten endlich Akzente gesetzt werden. Im Halbfinal entschied das Losglück für eine erneute Partie zwischen Rüttenen und Semsales. Ein hart umkämpftes Spiel, in welchem sich die beiden Mannschaften nichts schenkten. Das 0:0 Schlussresultat war das logische Resultat daraus. In extremis konnte Rüttenen das Penaltyschiessen für sich entscheiden und feierte nach 2014 erstmals wieder den Einzug in den Final des Surseecups. Unser Gegner, der UHC Riehen, hat im Halbfinal den amtierenden Kleinfeld Schweizermeister und Cupsieger eliminiert - keine leichte Aufgabe. Das Spiel blieb bis zur 15. Minute ausgeglichen bis Julia Hintermann der Befreiungsschlag aus kurzer Distanz gelang. Diese Führung gelang es zu verteidigen und so war es Rüttenen, dass am Ende des Turniers jublen konnte. Für den bevorstehenden Saisonauftakt im September sollte das Team unter der Leitung von Roman Winterhalder und Daniel Riman gewappnet sein.

Aktuelle Nachrichten