Hauswirtschaft Aargau
Hauswirtschaft Aargau wieder ganz in Frauenhand

Thomas Gutmann
Drucken
Teilen
Dank an den abgetretenen Präsidenten

Dank an den abgetretenen Präsidenten

(TG) Die 20. Mitgliederversammlung des Berufsverbandes Hauswirtschaft Aargau am 9. Juni hätte im feierlichen Rahmen des 20-Jahr-Jubiläums durchgeführt werden sollen. Corona-bedingt musste die­se Feier aber auf 2021 verschoben werden – und die Mitgliederversammlung, die auch den Vorstand für die neue Amtsperiode 2020-24 zu bestellen hatte, fand erstmalig in der Geschichte des Verban­des per briefliche Stimmabgabe statt.

Am 9. Juni zählten zwei Vorstandsmitglieder, begleitet von Revisor Manuel Kohler als neutralem Beobachter, die mit erfreulich hoher Beteiligung eingegangenen Stimmen (43% der Stimmrechte) aus. Alle Anträge des Vorstandes wurden einstimmig oder grossmehrheitlich angenommen: neben dem Protokoll der letztjährigen Versammlung, dem Jahresbericht und der Rechnung 2019 auch das Budget für das laufende Jahr (mit unveränderten Mitgliederbeiträgen) und das Jahresprogramm.

Für die Amtsperiode 2020-2024 wurden in den Vorstand gewählt: Regula Honegger (bisher, Ressort überbetriebliche Kurse und neu auch Aktuariat), Tamara Hunziker (bisher, Ressort QV Fachleute Hauswirtschaft), Ursula Richner (bisher, Ressort Ausbildung Fachleute Hauswirtschaft und neu auch Kontaktperson zum Dachverband) sowie neu Bianca Huber, Daniela Mathis und Stefanie Waser. Bianca Huber übernimmt das vakante Ressort Weiterbildung, Stefanie Waser das interimistisch vom Präsidenten geführte Ressort Finanzen. Daniela Mathis übernimmt von Nadja Dauwalder das Res­sort Ausbildung Hauswirtschaftspraktiker/-in. Nadja Dauwalder stellte sich für den Rest des Jahres 2020 zur Verfügung – sie wird den Vorstand bis dann als Beisitzerin unterstützen.

Thomas Gutmann stellte sich nach zehn Jahren Vorstandstätigkeit, davon acht Jahre als Präsident, nicht zur Wiederwahl. Da auch sonst niemand für das Präsidium kandidierte, wird der Vorstand den Verband kollektiv, ohne Präsidium, leiten. Die dazu nötigen Statutenänderungen wurden von den Mitgliedern ebenfalls genehmigt.

Gleichentags traf sich der neu gewählte Vorstand zu seiner ersten Sitzung. Als Gast mit dabei war der abgetretene Präsident Thomas Gutmann. Der Vorstand nahm diese Gelegenheit wahr, ihm für den langjährigen Einsatz für den Verband zu danken. Gerne nahm der Vorstand das Angebot an, dass er weiterhin die Verbandswebsite betreuen wird. Nicht fehlen durfte schliesslich ein Gruppenbild des neuen Vorstandes – es zeigt: der Verband ist nun wieder ganz in Frauenhand.

(Gruppenbild v.l.n.r.: Nadja Dauwalder, Regula Honegger, Ursula Richner, Stefanie Waser, Daniela Mathis, Bianca Huber; es fehlt: Tamara Hunziker).

Aktuelle Nachrichten