Harmonie Wettingen-Kloster
Generalversammlung der Harmonie Wettingen-Kloster vom 21. Januar 2017

Karl Gruber
Drucken
Teilen
4 Bilder
Dirigent Heinz Binder
Harmonie-Träff-Team 2016 Sonja Künzi, Sabrina Frei, Andrea Gruber, Patricia Künzi (vlnr)
Verdankung für geleistete Dienste abtretender Revisor Martin Bollinger (rechts) mit Verdankungspräsent, überreicht durch Ueli Däpp im Namen des Vorstandes (links)

Am 21. Januar 2017 trafen sich 26 Aktiv- und Ehrenmitglieder sowie Vertreter des Gönnervereins und der TVWU als Gäste im Ritter Heinrich Saal des Gasthofs Sternen in Wettingen zur 136. Generalversammlung der HWK.

Im Jahresbericht liess Präsident Stephan Faigle das vielseitige Vereinsjahr 2016 mit all seinen Höhepunkten und Schicksalsschlägen, wie dem Tod unseres 60-jährigen Schlagzeugers Wädli, nochmals Revue passieren. Am kantonalen Musiktag in Hausen spielte der Verein am Mittag im vollen Festzelt zu einem Unterhaltungskonzert auf und beim Zobig durften wir Werner Füllemann und Roland Wisler feiern, welche beide für 50 Jahre aktives Musizieren als kantonale Ehrenveteranen ausgezeichnet wurden. Das Jahreskonzert Mitte November im Tägi wurde mit einer weiteren Wettinger Musikformation ergänzt: Die Fassbodechlopfer präsentierten ihr Können im Alleingang sowie in einigen Arrangements gemeinsam mit der HWK. Nach dem Konzert verwöhnten diese zusätzlich noch bis Mitternacht die Gäste mit ihren „Fassklängen“ und so war für einmal das Anstehen für die Entgegennahme der Tombolapreise sehr spannend.

Leider musste der Verein auch im 2016 wieder von verdienten Mitgliedern der HWK Abschied nehmen und so gedachten die Anwesenden mit einer Schweigeminute an diese Verstorbenen, welche eng mit der Harmonie verbunden waren.

Der geplante Rechnungsverlust konnte beinahe gänzlich abgewendet werden und somit konnte die Kassierin, Bea Walti, gesamthaft über ein positives Finanzjahr berichten. Beim Budget für 2017 steht eine tiefe 5-stellige rote Zahl. Es stehen diverse Anschaffungen bevor und auch die Homepage muss erneuert werden und beim Vereinsheft wird generell auf Farbe umgestellt. Dank der Reserve und Unterstützung des Gönnervereins wurde dennoch die Zustimmung erteilt.

Auch im Vereinsjahr 2016 mussten erneut Austritte von langjährigen Musikantinnen und Musikanten zur Kenntnis genommen werden. Erfreulicherweise konnte 1 neues Mitglied aufgenommen werden in der Person von Fabian Käufeler. Aber die Herausforderung steht und ein Gegentrend muss erfolgen, wenn die HWK weiter bestehen möchte. Der Nachwuchs fehlt. Als Revisor gab Martin Bollinger den Rücktritt bekannt und als sein Nachfolger wählte die Versammlung Thomas Vogt. Im Jahresprogramm 2017 steht das Frühlingskonzert im Zeichen des Nachwuchses. Wir werden durch das Streichorchester der Kantonschule Wettingen unter der Leitung von Koni Jenni verstärkt. Dies wird sicher zu einem speziellen Hörgenuss beitragen. Das Konzert findet am 14. Mai um 17.30 Uhr in der Kirche St. Anton statt.

Unter dem Traktandum Ehrungen gab es nebst den obligaten Auszeichnungen für gute Probebesuche für einmal nur Natalie Leuthold speziell zu erwähnen für ihre 10-jährige Aktivmitgliedschaft.

Kurz nach 21 Uhr konnte der Präsident den offiziellen GV-Teil beenden. Zum anschliessenden feinen Nachtessen aus der Sternen-Küche von Wädi Erni konnte die Kameradschaft bis weit nach Mitternacht gepflegt werden bzw. bis zum letzten Tropfen aus dem LägereBräu-Bierfass, ebenfalls ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Karl Gruber

Aktuelle Nachrichten