Help-Point Sumy
Gemeinde Wohlen spendet Computer für Sumy

Die Computer werden beim nächsten Transport mitgenommen

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Grosszügige Geste des Wohler Gemeinderats: Insgesamt 26 ausgediente PCs,
die durch neue Modelle ersetzt werden, stellt die Gemeinde kostenlos dem
Verein Help-Point Sumy zur Verfügung. "Wir freuen uns sehr über diesen
positiven Entscheid, die Computer sind in der Ukraine hochwillkommen", sagt
Bruno Bertschi, Vizepräsident des gemeinnützigen Vereins.
Seit einiger Zeit hatte die Gemeinde Wohlen auf ihrer Homepage ausgemusterte PCs
zum Verkauf ausgeschrieben. Bruno Bertschi, Vizepräsident des Vereins, wurde
darauf aufmerksam und meldete sich bei der Gemeinde. "Ich habe mit dem EDVVerantwortlichen
telefoniert und letzte Woche dann ein Gesuch um kostenlose
Überlassung der restlichen PCs für Sumy eingereicht", sagt Bertschi. Nun hat der
Gemeinderat entschieden: Der Verein Help-Point Sumy erhält als Spende insgesamt
26 Computer aus dem Gemeindebestand. "Wir freuen uns sehr über diese
grosszügige Geste, die Geräte werden in Sumy hochwillkommen sein", erklärt
Bertschi. Bei den Spitälern, Schulen, Institutionen und Behörden der ukrainischen
Stadt seien heute zum grössten Teil völlig veraltete Computer im Einsatz - "wenn
überhaupt PCs vorhanden sind", beschreibt Bruno Bertschi die Situation. Der Verein
wird die Computer in Kürze bei der Gemeinde abholen und bis zum nächsten
Hilfskonvoi, der im April 2010 geplant ist, fachgerecht einlagern. (fhä)

Bild: Bruno Bertschi, Vizepräsident des Vereins Help-Point Sumy, freut
sich über die grosszügige Geste des Wohler Gemeinderats.

Aktuelle Nachrichten