Argovia Stars
Erneute Niederlage gegen EHC Zuchwil Regio für die Argovia Stars

Auf der Zielgeraden der Qualifikationsrunde kam es am 30.1.2018 auf der KEBA zur Wiederauflage des Spitzenspieles Argovia Stars gegen den EHC Zuchwil Regio.

Clive Welter
Drucken
Teilen
Christoph Fabian Frei und am Rand Elia Colangelo vor dem gegnerischen Tor.

Christoph Fabian Frei und am Rand Elia Colangelo vor dem gegnerischen Tor.

Zur Verfügung gestellt

Für beide Mannschaften ging es darum, um einen der beiden Tabellenränge zu kämpfen, die eine direkte Qualifikation für die Playoff-Halbfinals gewähren. Hierfür war vor allem der drittplatzierte Gast aus Solothurn in Zugzwang. 101 Zuschauer waren zugegen, um sich das Spiel anzuschauen.

Abtasten im Startdrittel

Dass es um viel ging, merkte man beiden Mannschaften an, war doch das Spiel zu Beginn von viel Unsicherheit und vorsichtigem Abtasten geprägt. Vorab bei den Argovia Stars, die durch die Absenz eines kompletten Blockes routinierter Spieler eine noch jüngere Mannschaft stellten als sonst, wurde eine gewisse Nervosität deutlich.

Als Folge passierte dann in der 6. Minute nach einem vermeidbaren Scheibenverlust der Aargauer in der eigenen Zone der Führungstreffer für den EHC Zuchwil Regio. Ab dem Moment kamen die Gäste besser ins Spiel, es gelang den jungen Argoviern jedoch, ohne weitere Gegentreffer in die Pause zu gehen.

Vorentscheidung im zweiten Abschnitt

Das zweite Drittel ging so weiter, wie das erste geendet hatte: Der EHC Zuchwil Regio war die bessere Mannschaft und hatte deutlich mehr Spielanteile. Die Aarestädter wehrten sich zwar standhaft und mit viel Einsatz, konnten aber nicht verhindern, dass in der 30. und 34. Minute weitere Treffer für die Solothurner fielen, was zum Pausenstand von 0:3 führte.

Kurze Hoffnung im Schlussdrittel

Das Heimteam gab sich erfreulicherweise nicht auf und kämpfte vehement darum, den Anschluss zu finden. Durch einige Umstellungen in der Mannschaft und viel Leidenschaft gelangten die Stars zu mehr Spielanteilen und auch zu einigen guten Torchancen.

In der 53. Minute war es dann im Powerplay soweit und das 1:3 konnte durch Steiner auf Pässe von Frei C. und Wittwer erzielt werden. Einige ungenutzte Chancen und Hoffnungsminuten später machten dann jedoch die Zuchwiler den sprichwörtlichen Sack zu, indem sie in der 59. Minute zum 1:4 einschossen, was auch dem Endresultat entsprach.

Spannende Schlussphase der Qualifikation

Nach dieser Niederlage ist die Lage am Strich äusserst spannend. Die Argovia Stars haben bei einem Spiel weniger als einen Punkt Vorsprung auf den EHC Zuchwil Regio. Mit zwei Dreipunktesiegen aus den verbleibenden drei Spielen gegen die Red Lions Reinach, den SC Lyss und den EHC Adelboden können sie aus eigener Kraft die direkte Qualifikation für die Playoff-Halbfinals schaffen.

Das letzte Heimspiel der Qualifikation findet am 10.2.2018 um 17.15 Uhr gegen den Tabellenführer SC Lyss statt. Möglichst viel Unterstützung von den Rängen würde dem Team sehr helfen und auch über Zuschauer an den Auswärtsspielen gegen Reinach (3.2.2018) und Adelboden (13.2.2018) würde sich die Mannschaft riesig freuen.

Aktuelle Nachrichten