Männerriege Niedererlinsbach
Die Männerriege Niedererlinsbach ist gut unterwegs

Daniel Häfliger
Drucken
Teilen
4 Bilder

Daniel Häfliger, Erlinsbach

Der Gründonnerstag ist bei den Mitgliedern der Männerriege Niedererlinsbach im Kalender fett eingetragen. Nicht als Gedankenstütze für die Osterfeiertage, sondern weil dann traditionell die Generalversammlung abgehalten wird. 37 Männerturner und Gäste besuchten dieses Jahr die 92. GV im Landhotel Hirschen in Erlinsbach SO.

Kontinuität in der Führung und abwechslungsreiches Programm

Die Generalversammlung ist nicht nur der offizielle Abschluss eines Riegenjahres. Sie ist auch ein Abend des gemütlichen Zusammenseins, analog dem Jahresausklang im Dezember. Ab 18.30 Uhr trafen Mitglieder und Gäste zum lockeren Apéro ein. Während dem gemütlichen „Aufwärmen“ auf die GV liess eine Fotopräsentation das vergangene Jahr noch mal Revue passieren.

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete der Präsident, Hans-Peter Lochinger, die GV. Die Traktandenliste enthielt keine spektakulären Themen und so konnten die einzelnen Posten speditiv behandelt werden. Der Präsident war stolz, als Kapitän mit der unveränderten und bewährten Führungsmannschaft in ein neues Riegenjahr auszulaufen. Einzige Mutation bei den Funktionären: nach fast 25 Jahren übergab Kurt von Felten die Ortsvertretung der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen im Solothurner Turnverband an Konrad Pfister.

Die vor der GV versandten Jahresrückblicke von Präsident und Oberturner zeigten die Vielfalt der Aktivitäten der MR Speuz: Teilnahme am Turnfest, Sommerprogramm, Meisterschaft im Volleyball, Turnfahrt, Durchführung Lotto – um nur einige Aspekte zu nennen.

Ehrungen und Mitgliederzuwachs

Traditioneller Punkt jeder GV sind die Ehrungen. Die Männerriege anerkennt gemäss Reglement jeweils mit einem guten Tropfen Rebensaft den Turnstundenbesuch und die Vereinszugehörigkeit. Dieses Jahr durfte eine aussergewöhnliche Leistung geehrt werden. Paul Lang kann auf 70 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein Niedererlinsbach und davon fast 40 Jahre in der Männerriege zurückblicken. Seine Verdienste als Turner und langjähriger Leiter kamen in dieser Zeit aber auch den regionalen und kantonalen Verbänden zu Gute. Nach Jahren des Stillstandes konnte endlich wieder ein neues Riegenmitglied begrüsst werden.

Um 20.30 Uhr schloss der Präsident die Tagung und lud die Anwesenden zum dritten Teil des Abends ein, zum feinen Nachtessen und gemütlichen Zusammensein.

Aktuelle Nachrichten