Vindonissa Singers
Auf der Suche nach Weihnachten

Christian Roth
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Vindonissa-Singers_04.jpg Auftritt vor voll besetzten Bänken in der Stadtkirche Brugg.
Vindonissa-Singers_20.jpg Auftritt vor voll besetzten Bänken in der Stadtkirche Brugg
Vindonissa-Singers_08.jpg Vokalsolisten Nadja Weis, Alexander Sehringer, Natascha und Anuschka Gooneratne beim Auftritt in der Stadtkirche Brugg.

Bilder zum Leserbeitrag

Gernot Ebert

BRUGG Ganz nach dem Motto des Titelsongs «Where are you Christmas?» machten sich die Vindonissa Singers in der Stadtkirche auf die Suche nach Weihnachten.

Das Publikum in der voll besetzten Kirche erlebte dabei mehr als nur ein Konzert. Erzähler Michael Mittag führte durch den Abend, der mit szenischen Handlungen und farbiger Beleuchtung auch etwas für das Auge bot. Musikalisch begleitet wurde der Chor von Conny Schock am Piano und Eric Karle am Schlagzeug. Nadja Weis, Alexander Sehringer, Natascha und Anuschka Gooneratne sorgten für solistische Glanzpunkte. Der Abend umfasste traditionelle Weihnachtslieder, einige zum Mitsingen, ebenso wie von Richard Geppert für die Vindonissa Singers neu arrangierte Klassiker wie «Adeste fideles» oder «The First Nowell». Besinnliche Popsongs wie «From a distance» rundeten das Programm ab. Die Inszenierung bot immer wieder auch stille Momente und damit Atempausen in der sonst doch allzu hektischen Adventszeit.

«Kann man das Ganze nicht einfach mal anhalten?» fragt der Erzähler kurz nach Beginn des Konzerts, als Chormitglieder, Dirigent und Band in den Kirchensaal stürmten und pantomimisch einen regelrechten Weihnachtsrummel veranstalteten. Augenblicklich war die Szenerie im weissen Scheinwerferlicht wie eingefroren. «Where are you Christmas?», singt dann Solistin Anuschka Gooneratne, die ganz alleine und unverstärkt durchs Publikum nach vorne geht. Langsam kommt auch der Chor wieder in Bewegung und stimmt in das Lied ein.

Immer wieder spürbare Anteilnahme des Publikums und ein begeisterter Schlussapplaus waren der Lohn für das gelungene Adventskonzert, mit dem die Vindonissa Singers ein weiteres, erfolgreiches Jahr abgeschlossen haben. Wer den Windischer Chor unterstützen will, kann dies neu als Mitglied eines «VIP-Clubs» tun.

Aktuelle Nachrichten