Petkovics Kader
YB-Meister Mbabu und Sow im erweiterten WM-Aufgebot – Stocker und Steffen nicht

23 Schweizer Fussballer dürfen in einem Monat zur WM nach Russland reisen. In einem ersten Schritt hat Natitrainer Vladimir Petkovic nun 35 Mann nominiert.

Drucken
Teilen
Die YB Spieler Djibril Sow (l.) und Kevin Mbabu (r.) dürfen von einer WM-Teilnahme träumen.

Die YB Spieler Djibril Sow (l.) und Kevin Mbabu (r.) dürfen von einer WM-Teilnahme träumen.

PETER SCHNEIDER

Keine Überraschung bei den Goalies: Yann Sommer, Roman Bürki und Marwin Hitz gelten als gesetzt. Yvon Mvogo, Ersatzgoalie bei RB Leipzig, wird wohl aus dem 35-Mann-Kader gestrichen werden, verletzt sich keiner des Trios.

In der Abwehr gehört laut Medienberichten auch Timm Klose vom englischen Zweitligisten Norwich City zum erweiterten Kader. Hinter Fabian Schär, Manuel Akanji, Johan Djourou und Nico Elvedi dürfte er aber höchstens als Innenverteidiger Nummer 5 ins WM-Vorbereitungscamp einrücken. Dieses beginnt für die Spieler, die ihr Geld in Deutschland, England, Portugal und Kroatien verdienen, heute in einer Woche in Feusisberg.

Timm Klose rückt als Innenverteidiger Nummer 5 ein.

Timm Klose rückt als Innenverteidiger Nummer 5 ein.

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Noch ohne Länderspiel wurden der 23-jährige YB-Aussenverteidiger Kevin Mbabu und sein 21-jähriger Mitspieler Djibril Sow aufgeboten. Mit Stürmer Albian Ajeti, dem Torschützenleader der Super League vom FC Basel, kann ein weiterer Spieler ohne Länderspiel von einer WM-Teilnahme träumen.

Basels Albian Ajeti: erst Torschützenkönig, dann zur WM?

Basels Albian Ajeti: erst Torschützenkönig, dann zur WM?

KEYSTONE

Hingegen fehlt in der Offensive der Name von Renato Steffen. Sein Wechsel im Winter vom FCB nach Wolfsburg hat sich hinsichtlich des Turniers in Russland nicht ausbezahlt. In 16 Bundesliga-Einsätzen stand Steffen sechsmal in der Startelf, ein Tor gelang ihm nicht.

Valentin Stocker gelang es ebenfalls nicht, auf den WM-Zug aufzuspringen, obwohl er nach seinem Transfer von Hertha BSC nach Basel zuletzt aufsteigende Form zeigte.

Renato Steffen: Nach der Relegation folgt Urlaub statt WM.

Renato Steffen: Nach der Relegation folgt Urlaub statt WM.

imago/regios24

Wie in Basel ist Verteidiger Léo Lacroix auch in der Nationalmannschaft ausser Rang und Traktanden gefallen. Florent Hadergjonaj, seit Anfang Jahr Stammspieler in der Premier League bei Huddersfield, wurde die grosse Konkurrenz auf der rechten Abwehrseite mit Captain Stephan Lichtsteiner und Michael Lang zum Verhängnis.

Einen ersten Schnitt wird Petkovic Ende nächster Woche machen. Er wird 27 Spieler für das WM-Vorbereitungscamp in Lugano aufbieten. Nach einem Testspiel gegen Spanien in Villarreal muss der Trainer am 4. Juni sein endgültiges 23-Mann-Kader für das Turnier in Russland melden. Danach steht noch ein letzter Test in Lugano gegen Japan auf dem Programm. (ram)

Das erweiterte Aufgebot

- Roman Bürki

- Marwin Hitz

- Yvon Mvogo

- Yann Sommer

- Manuel Akanji

- Johan Djourou

- Nico Elvedi

- Timm Klose

- Michael Lang

- Stephan Lichtsteiner

- Kevin Mbabu

- François Moubandje

- Ricardo Rodriguez

- Fabian Schär

- Silvan Widmer

- Albian Ajeti

- Valon Behrami

- Eren Derdiyok

- Josip Drmic

- Blerim Dzemaili

- Breel Embolo

- Edimilson Fernandes

- Gelson Fernandes

- Fabian Frei

- Remo Freuler

- Mario Gavranovic

- Admir Mehmedi

- Dimitri Oberlin

- Haris Seferovic

- Xherdan Shaqiri

- Djibril Sow

- Granit Xhaka

- Denis Zakaria

- Steven Zuber

- Luca Zuffi

Aktuelle Nachrichten