Daniel Wiedmann (23.), Leonardo Baschung (71.) sowie Kevin Künzler (85.) trafen für den FC Subingen, ehe Welschenrohr in der Nachspielzeit der Ehrentreffer gelang. Das Spiel fand bereits am Mittwoch statt, weil die Plätze in Subingen wegen der Regionalen Meisterschaften im Vereinsturnen belegt sind. Dank des 13. Saisonsiegs liegt das Team von Trainer Dominik Ellenberger nun vier Punkte vor dem SC Fulenbach, der heute auswärts gegen den SC Blustavia unter Zugzwang steht.

Verlieren die Fulenbacher gegen die Stadt-Solothurner, ist Subingen Meister und steigt wieder in die 2. Liga inter auf. Ellenberger spricht von einem souveränen Auftritt gegen Welschenrohr: «Wir hatten das Spiel jederzeit im Griff, gingen im richtigen Moment in Führung und legten dann auch im richtigen Moment nach.» Nach dem 2:0 sei die Gegenwehr der Thaler gebrochen und das Spiel entschieden gewesen.

Subingen glaubt nicht an Ausrutscher von Fulenbach

Ellenberger weicht der Frage aus, ob er denn heute auf einen Ausrutscher des SC Fulenbach hoffe: «Wir haben es selber in der Hand und können uns daher auf uns konzentrieren. Die Spieler sollen jetzt das freie Wochenende geniessen und sich etwas erholen. Ab Montag liegt der Fokus voll auf dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Grenchen.»

Der Trainer des FC Subingen glaubt nicht an einen Ausrutscher der Fulenbacher. «Sie werden es durchziehen und die letzten zwei Spiele gewinnen», lautet seine Prognose. Den Auftritt der Hert-Elf heute beim SC Blustavia wird er sich aber trotzdem vor Ort anschauen. Auch ein paar Spieler werden sicher dabei sein, sagt er.

Bei Sieg von Fulenbach fällt Entscheidung nächste Woche

Und was passiert, wenn der FC Subingen tatsächlich beim Zuschauen Solothurner Meister wird? «Dann sind wir spontan», so Ellenberger, «wir würden sicher für heute Abend kurzfristig noch etwas organisieren. Diese Feier kann nicht bis nächste Woche warten.»

Mit einem Dreier könnte der SC Fulenbach, der bereits die vergangenen drei Saisons auf dem zweiten Platz beendet hat, wieder auf einen Punkt an Subingen herankommen. Die Meisterschaft würde somit am letzten Spieltag vom nächsten Sonntag entschieden werden. Während Subingen auswärts beim FC Grenchen ranmuss, schliesst Fulenbach die Saison mit dem Derby gegen den FC Härkingen ab.