Fussball 2. Liga inter

Wangen fällt unter den Strich – auch Dulliken und Subingen verlieren

Wangen-Trainer Felipe Giacomini wartet seit vier Spielen auf einen Sieg.

Die Giacomini-Elf verliert den Strichkampf in der 2. Liga inter. Trotz der Führung zur Pause kann der FC Wangen die Partie nicht für sich entscheiden. Auch der FC Dulliken und der FC Subingen verlieren am 20. Spieltag.

Zum Seitenwechsel war für den FC Wangen bei Olten die Welt in Adliswil noch in Ordnung. Das Team von Trainer Felipe Giacomini führte nach dem Treffer von Innenverteidiger Thomas Hubeli kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0. Die Reaktion von Adliswils Trainer Mario Pischedda fiel drastisch aus. Er wechselte zum Start der zweiten Halbzeit drei neue Spieler ein. Und die Aktion zeigte Wirkung: Die Zürcher drehten das wichtige Spiel in der zweiten Halbzeit.

Zum Matchwinner avancierte indes nicht einer der in der Halbzeit Eingewechselten, sondern Adriano Sodano mit drei Treffern (54., 59. sowie 70. Minute). Für die Wangner, die einen sehr guten Rückrundenstart hingelegt hatten, war dies nun bereits die dritte Niederlage in Serie und das vierte Spiel in Folge ohne Sieg. In der Tabelle wurden sie von Adliswil überholt und finden sich deshalb neu auf dem ersten Abstiegsplatz wieder. Am kommenden Sonntag empfängt der FCW den Tabellenfünften Muri.

Platzverweis und deutliche Niederlagen

Das Schlusslicht der Gruppe 5 ist weiterhin der FC Dulliken. Die Niederämter mussten sich auswärts dem FC Einsiedeln mit 1:2 beugen. Ein Eigentor von Kadir Tastan brachte den FCD früh in Rücklage (4.). In der 20. Minute erhöhten die Schwyzer vorentscheidend auf 2:0. Für die Dulliker kam erschwerend dazu, dass sie ab der 40. Minute und dem Platzverweis von Shkendim Asani mit einem Mann weniger auskommen mussten.

Der Anschlusstreffer gelang dem FC Dulliken erst in der Nachspielzeit durch Ertugrul Özdemir. Das Auswärtsspiel des FC Olten in Aegeri wurde verschoben. Die Oltner sind weiterhin auf dem achten Platz klassiert. In der Gruppe 3 ist der Lauf des FC Subingen zu Ende. Nach zuletzt zwei Siegen gabs beim FC Moutier nichts zu holten – deutliche 0:4-Niederlage. Am nächsten Samstag trifft der FC Subingen zu Hause auf den FC Dornach.

Verwandte Themen:

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1