Unihockey

Unihockey Mittelland trifft auf Deitingen und Regio Basel

Unihockey Mittelland. (Archiv)

Unihockey Mittelland. (Archiv)

Das renommierte Vorbereitungsturnier für Grossfeldmannschaften in Olten geht am nächsten Samstag zum siebten Mal unter dem Namen Mittelland-Cup über die Bühne. Neben Ausrichter und NLB-Vertreter Unihockey Mittelland werden fünf weitere Mannschaften ihren Formstand drei Wochen vor dem Start der neuen Meisterschaft unter Beweis stellen.

Der positiven Entwicklung des Unihockey-Sports in der Region Nordwestschweiz wurde mit der Einladung von regionalen Teams verstärkt Beachtung geschenkt, was viele spannende Affichen verspricht. Mit dem TSV Unihockey Deitingen und Basel Regio sind heuer neu zwei regionale Vertreter am Mittelland-Cup dabei, die in jüngster Zeit für positive Schlagzeilen sorgten.

Deitingen spielte als Aufsteiger in der Erstliga eine hervorragende Saison und gelangte bis in die Aufstiegsspiele. Dort waren auch die Baselbieter zugegen, welche im langen Aufstiegsprozedere einen ausdauernden Atem bewiesen und am Ende die Promotion in die NLB feiern durften.

Beide Equipen treffen in den Gruppenspielen der Gruppe A auf Vorjahressieger und Gastgeber Unihockey Mittelland. Es wird also einerseits zum prestigereichen Kantonalderby gegen Deitingen kommen und zur ersten Hauptprobe für die NLB-Saison gegen den Ligakonkurrenten Regio Basel.

Für das Heimteam, das in der Sommerpause mit dem Einbau mehrerer junger Kräfte aus den eigenen Reihen Veränderungen erfahren hat, bedeutet das Turnier nach zwei lockeren Erfolgen im Schweizer Cup ein erstes Kräftemessen auf Augenhöhe.

In der Gruppe B sind wie im Vorjahr die Hornets Regio Moosseedorf Worblental aus der 1. Liga sowie Unihockey Langenthal Aarwangen aus der Nationalliga B mit von der Partie. Als Vertreter der italienischsprachigen Schweiz nehmen die Regazzi Verbano Unihockey aus Gordola teil. Deren Auftritt ist mit Spannung zu erwarten, ist doch noch wenig über den NLB-Neuling bekannt, der in der kommenden Saison neben Ticino Unihockey eine zweite Vertretung des Tessins in der zweithöchsten Landesliga darstellen wird.

Nach je zwei Gruppenspielen messen sich die Teams ab dem späten Nachmittag im Quervergleich um Platz fünf, den dritten Rang und im Finalspiel. Im Endspiel um den Mittelland-Cup könnte es zu einem weiteren, nun lupenreines Derby zwischen Olten-Zofingen und Langenthal-Aarwangen gekommen. Diese Affiche hatte bereits im Vorjahr für viel Unterhaltung gesorgt in der Oltner Giroud-Olma-Halle.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1