Testspiel
Eine Leistungssteigerung des EHC Olten und ein nahender Entscheid

Der EHC Olten feierte im vierten Vorbereitungsspiel seinen dritten Sieg. Gegen den HC Thurgau behielt die Mannschaft von Headcoach Lars Leuenberger mit 3:2 die Oberhand.

Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Durfte mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Thurgau einigermassen zufrieden sein: EHCO-Trainer Lars Leuenberger.

Durfte mit der Leistung seiner Mannschaft gegen Thurgau einigermassen zufrieden sein: EHCO-Trainer Lars Leuenberger.

Marc Schumacher / freshfocus

Dion Knelsen (20.), Garry Nunn (24.) und Stephane Heughebaert (36.) trafen für die Oltner. Ian Derungs (38.) und Jonathan Ang – mittels wunderschönem «Airhook» (60.) – erzielten die Tore für die Ostschweizer.

Im Vergleich zur 0:3-Niederlage am letzten Dienstag gegen La Chaux-de-Fonds gelang den Oltnern eine deutliche Leistungssteigerung, obwohl die Messlatte angesichts der dürftigen Darbietung gegen die Neuenburger weit unten war. Gegen die Thurgauer zeigte der EHCO gute Ansätze. Noch besteht aber beträchtliches Steigerungspotenzial – was in Anbetracht der erst kurzen Vorbereitungszeit auch nicht überraschend ist. Die System-Zahnräder greifen noch nicht immer wie gewünscht ineinander.

Nach dem Testspiel in Pruntrut am Dienstag gegen Ajoie reist der EHC Olten ins Kurz-Trainingslager nach Arosa, wo man am Freitag eine weitere Vorbereitungspartie gegen den dortigen MySports-Ligisten bestreiten wird.

In der kommenden Woche dürfte sich auch entscheiden, wie es mit «Gastspieler» Adam Hasani weitergehen wird. Er zeigte gegen die Thurgauer gute Ansätze. Sollten sich die beiden Seiten vertraglich finden, dann dürfte der Stürmer die neue Saison beim EHCO bestreiten. (ku)

Telegramm

EHC Olten - HC Thurgau 3:2 (1:0, 2:1, 0:1)

Kleinholz. - 464 Zuschauer. - SR: Massy/Hebeisen. - Tore: 20. Knelsen (19:53) (Eigentor Parati/Ausschluss Ang) 1:0. 24. Nunn (Scheidegger, Knelsen/Ausschluss Rundqvist) 2:0. 36. Heughebaert (Nunn) 3:0. 38. Derungs (Hollenstein) 3:1. 60. (59:33) Ang (Thurgau ohne Goalie) 3:2. - Strafen. 4-mal 2 plus 5 Minuten plus Spieler-Disziplinarstrafe (Hüsler) gegen Olten. 4-mal 2 plus 5 Minuten (Ang) gegen Thurgau.

Olten: Rytz; Lüthi, Heughebaert; Antonietti, Scheidegger; Nater, Schmuckli; Maurer, Gurtner; Lhotak, Knelsen, Nunn; Hasani, Fuhrer, Mosimann; Hüsler, Weder, Wyss; Muller, Schwab, Portmann.

Thurgau: Rüegger; Parati, Forrer; Kühni, Soracreppa; Fechtig, Moor; Senn; Ang, Palmberg, Woger; Derungs, Rundqvist, Loosli; Bischofberger, Hobi, Hollenstein; Lehmann, Fritsche, Baumann; Salamin.

Bemerkungen: Olten ohne Horansky (angeschlagen), Weisskopf (rekonvalsezent) und Oehen (überzählig). 8. und 12. Lattenschüsse Nunn. 28. Pfostenschuss Knelsen. 31. Pfostenschuss Hobi. 60. Pfostenschuss Hollenstein. 45. Timeout Olten. 57. Timeout Thurgau, ab 57:07 ohne Goalie.

Aktuelle Nachrichten