Swiss League
Weshalb EHCO-Trainer Lars Leuenberger trotz makelloser Bilanz nicht ganz glücklich ist

Fünf Spiele, fünf Siege: Alles gut beim EHC Olten? Nicht wirklich. Trotz makelloser Bilanz gibts einige Baustellen, die Headcoach Lars Leuenberger beseitigen muss. Am Freitagabend in Sierre (Spielbeginn 20 Uhr) müssen einige EHCO-Spieler einen Schritt nach vorne machen. Sonst könnte es für sie ungemütlich werden.

Marcel Kuchta Jetzt kommentieren
Drucken

Exklusiv für Abonnenten

Waren für zwei Drittel der bisherigen EHCO-Skorerpunkte verantwortlich: (v.l.) Sean Collins, Stan Horansky und Garry Nunn.

Waren für zwei Drittel der bisherigen EHCO-Skorerpunkte verantwortlich: (v.l.) Sean Collins, Stan Horansky und Garry Nunn.

Michela Locatelli / freshfocus

Bevor der EHC Olten am Freitagabend (20 Uhr) in Sierre sein drittes Auswärtsspiel der neuen Saison bestreitet, hilft ein Blick auf die interne Skorerliste, um zu verstehen, dass beim Leader trotz fünf Siegen in fünf Spielen nicht nur Eitel Sonnenschein herrscht.