Swiss League
Coronafälle beim EHC Olten: Dienstag-Spiel in Biasca gegen die Ticino Rockets verschoben

Beim EHC Olten sind am Montag mehrere Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden, weshalb das Dienstag-Spiel in Biasca gegen die Ticino Rockets verschoben werden muss. Die Powermäuse sind nicht das einzige Team der Swiss League.

Silvan Hartmann
Drucken
Teilen
Der EHC Olten reist am Dienstag nicht ins Tessin.

Der EHC Olten reist am Dienstag nicht ins Tessin.

Marc Schumacher / freshfocus

Nach der Spengler-Cup-Absage und zahlreichen Coronafällen in der National League bleibt nun auch die Swiss League nicht vor neuerlichen, positiven Fällen verschont: Beim EHC Olten sind am Montag mindestens fünf Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden, weshalb das Spiel am Dienstagabend auswärts gegen die Ticino Rockets verschoben werden muss.

Wie es danach weitergeht und ob das Heimspiel am Donnerstag gegen den EHC Visp stattfinden kann, soll am Dienstag entschieden werden.

Bereits am Montagmorgen wurde beim EHC Olten das Eistraining kurzfristig abgesagt und fand nicht statt, worauf sich alle Spieler und Staffmitglieder testen liessen. Im Verlaufe des morgigen Tages sollen nach den Antigen-Schnelltestresultate auch die PCR-Testresultate vorliegen. Dann soll über den weiteren Verlauf der Meisterschaft entschieden werden.

Von Coronafällen und einer entsprechenden Spielverschiebung betroffen ist auch die Partie Winterthur-Sierre.

Aktuelle Nachrichten