Stippvisite
Wenn Trainer-Meister Arno Del Curto in Olten seine Bücher signiert

Prominenter Besuch in Olten: In der Buchhandlung Schreiber signierte Eishockey-Trainer-Altmeister Arno Del Curto am Sonntag sein Buch «Mit Köpfchen durch die Wand» - und hatte für seine Fans ein paar flotte Sprüche bereit.

Marcel Kuchta Jetzt kommentieren
Drucken
«Für wen muss ich unterschreiben?»: Kulttrainer Arno Del Curto signiert in der Buchhandlung Schreiber sein Buch «Mit Köpfchen durch die Wand».

«Für wen muss ich unterschreiben?»: Kulttrainer Arno Del Curto signiert in der Buchhandlung Schreiber sein Buch «Mit Köpfchen durch die Wand».

Patrick Luethy

«Für wen muss ich unterschreiben? Simon? Timo? Ach Timon!» Man merkt, dass Arno Del Curto im Zuge seiner Promotions-Tätigkeit für seine kürzlich erschienene Biographie «Mit Köpfchen durch die Wand» eine gewisse Routine entwickelt hat, wie er seine Kundschaft abholen muss.

Geduldig signiert der 65-Jährige, sechsfache Meistertrainer mit dem HC Davos an diesem Sonntagnachmittag in der Buchhandlung Schreiber die Bücher der Kundschaft. Es hat EHCO-Fans darunter, alteingesessene HCD-Anhänger, die in der Region Solothurn seit je her zahlreich vertreten sind, aber auch SC-Bern-Liebhaber, die ihr Bedauern ausdrücken, dass es Del Curto Zeit seiner Trainer-Karriere nie hinter die Bande der Mutzen geschafft hat. Und natürlich auch solche, die ganz einfach ihre Liebsten mit einem speziellen Weihnachtsgeschenk überraschen wollen.

«Happy reading!» für den zukünftigen Lesegenuss

Für alle hat Arno Del Curto ein paar Worte übrig. Im Gegensatz zu seinem Promo-Auftritt in Chur vor ein paar Tagen, wo 400 Interessierte Schlange standen, ist der Aufmarsch in der Buchhandlung Schreiber vergleichsweise überschaubar. Trotzdem ist Inhaber Urs Bütler zufrieden, dass er die Gelegenheit beim Schopf packte, die wohl bekannteste Trainerpersönlichkeit des Schweizer Eishockeys der letzen zwei Jahrzehnte, in sein Ladenlokal zu locken.

Das Buch, welches einen vertieften Einblick in das Leben dieser markanten Persönlichkeit gibt, verkauft sich gemäss Bütler gut. «Happy reading!» (glückliches Lesen!) schreibt Del Curto den zukünftigen Lesenden seines Buchs samt persönlicher Widmung auf die gewünschte Seite. Damit sich Simon, pardon, Timon mit Glücksgefühlen in den Lesegenuss stürzen kann.

Mit der EHCO-Kluft an der Signierstunde.
7 Bilder
Arno Del Curtos Buch verkauft sich gut.
Wer sich die Unterschrift des Hauptdarstellers nicht persönlich abholen konnte, durfte eine bestellen.
«Happy reading» und ein «Hopp HCD».
Rafaela Inniger (l.) reiste aus Sissach an, um sich ihr Weihnachtsgeschenk mit einer Signatur veredeln zu lassen.
Die SCB-Anhängerschaft im Austausch mit Arno Del Curto.
«Für wen muss ich unterschreiben?»: Arno Del Curto erledigt seinen Job routiniert.

Mit der EHCO-Kluft an der Signierstunde.

Patrick Luethy
0 Kommentare