Neuansetzungen
Der EHC Olten darf bereits nächste Woche wieder ran

Die wegen Corona-Infektionen/Quarantäne verschobenen Meisterschaftsspiele des EHC Olten wurden neu angesetzt. Das Auswärtsspiel in La Chaux-de-Fonds am Donnerstag, 13. Januar wird für die Oltner das Comeback bedeuten. Die erste Februar-Hälfte wird besonders streng.

Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Der vorerst letzte Auftritt der Oltner am 23. Dezember beim Heimspiel gegen Kloten.

Der vorerst letzte Auftritt der Oltner am 23. Dezember beim Heimspiel gegen Kloten.

Marc Schumacher / freshfocus

Der EHC Olten wird nicht erst am 18. Januar in Langenthal wieder ins Meisterschaftsgeschehen eingreifen, sondern bereits am Donnerstag, 13. Januar. Dann wird die Mannschaft von Headcoach Lars Leuenberger die verschobene Partie vom 8. Januar in La Chaux-de-Fonds nachholen. Die restlichen fünf Nachhol-Spiele werden allesamt in der ersten Februar-Hälfte ausgetragen. Das werden strenge Wochen für die Oltner.

Die Nachholspiele des EHC Olten

Donnerstag, 13. Januar: La Chaux-de-Fonds - EHCO (vorher 8. Januar)
Dienstag, 1. Februar: Ticino Rockets - EHCO (vorher 28. Dezember).
Donnerstag, 3. Februar: EHCO - Visp (vorher 30. Dezember).
Montag, 7. Februar: EHCO - Winterthur (vorher 4. Januar).
Mittwoch, 9. Februar: EHCO - Sierre (vorher 15. Januar).
Dienstag, 15. Februar: EHCO - Thurgau (vorher 11. Januar).

Aktuelle Nachrichten