Swiss League

Jetzt ist es definitiv: Der 41-jährige Schwede Fredrik Söderström wird Trainer des EHC Olten

Fredrik Söderström.

Fredrik Söderström.

Die Bestätigung ist da: Der EHC Olten verpflichtet Trainer Fredrik Söderström als Nachfolger von Chris Bartolone. Der 41-jährige Schwede gewann mit Storhamar in der Saison 17/18 die norwegische Meisterschaft und scheiterte in der abgeschlossenen Saison erst im Final.

Was diese Zeitung bereits am Wochenende vermeldete, ist nun Tatsache: Fredrik Söderström wird neuer Trainer des EHC Olten, wie der Klub am Montagnachmittag bestätigt.

«Söderström ist ein sehr ambitionierter Trainer mit klaren Visionen. Er versteht es, seine Spieler als Team weiterzubringen und hat schon oft bewiesen, ein guter Ausbildner zu sein. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm», lässt sich Marc Grieder in der Mitteilung des Klubs zitieren.

Fredrik Söderström weilt die nächsten beiden Tage in Olten, um Team und Klub kennenzulernen. Ausserdem stellt er sich am Dienstagmorgen den Medien vor. Ende Juli wird der Schwede dann definitiv in die Schweiz ziehen. Wer künftig als sein Assistent amten wird, ist derzeit noch offen.

Der heute 41-jährige Schwede lancierte seine Trainerkarriere bereits im Alter von 20 Jahren als Juniorentrainer. Er stieg schnell die Leiter hoch: Mit 26 Jahren wurde Söderström erstmals Headcoach eines schwedischen Division-2-Teams (Nynäshamns). Danach führte sein Weg über Nyköpings und Olofströms zum Allsvenskan-Klub IK Oskarshamn. Dort stand er nicht weniger als sechs Spielzeiten an der Bande.

2017 wagte er erstmals den Schritt ins Ausland und übernahm in Norwegen Storhamar. In seiner ersten Saison in Norwegen setzte er zugleich ein Denkmal und wurde mit Storhamar Meister, nachdem der Klub zuvor zehn Jahre darauf hatte warten müssen. In der abgeschlossenen Saison unterlag Söderström mit seinem Team im Final, worauf sich die Wege trennten.

Söderström soll viel Verständnis für die Anliegen der Spieler aufbringen und gilt als herausragender Kommunikator. In einem Twitter-Beitrag nach dem Saisonende Storhamars schrieb er: „Danke an Storhamar und dem norwegischen Eishockey für zwei schöne Jahre und wertvolle Erfahrungen, aber jetzt gehe ich weiter. Ich habe viele wundervolle Leute getroffen, die mir alle viel bedeuten. Spieler, Leader, im und rund um den Verein. Ich werde für immer dankbar sein für dieses Abenteuer. Storhamar, du hast einen Platz in meinem Herzen, Danke!"

Ob Söderström auch schon bald den EHC Olten in sein Herz schliessen wird?

Meistgesehen

Artboard 1