In der ersten Halbzeit der Partie spielte der HCO gut mit und erarbeiteten sich einige Chancen zu ihren Gunsten. Black Boys ging mit der zweiten Kurzen Ecke 1:0 in Führung. Bis zur Pause gelang es dem HC Olten leider nicht auszugleichen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Genferinnen vermehrt mit schnellen Sololäufen in den Schusskreis des HCO. Es wurden zwei weitere Kurze Ecken erfolgreich verwertet.

Trotz starkem Pressing von Black Boys gelangen den Oltnerinnen tolle Konterangriffe, die jedoch nicht zum Torerfolg führten. Black Boys blieb aber über die ganze 2. Halbzeit das spielbestimmende Team. So konnten sie die Führung noch auf 5:0 ausbauen. Die Damen des HC Olten gaben sich aber dennoch nicht geschlagen. Sie kämpften weiter und erzielten mit ihrem Ehrentreffer das schönste Tor des Spiels. N. Grütter versenkte den Ball mit einem argentinischen Backhandschuss ins obere linke Eck.

Die Partie gegen Black Boys hat gezeigt, dass die Chancenauswertung und das Kombinationsspiel der Oltnerinnen noch weiter verbessert werden muss, wenn man gegen die besten Teams der Schweiz gewinnen möchte.

Am kommenden Sonntag steht nun das Spiel gegen Rot Weiss Wettingen auf dem Programm. Hoffentlich können die Damen des HCO den Heimvorteil nutzen und den Wettingerinnen einen oder drei Punkte stehlen.

BBHC: HCO (1:0)5:1

HCO: Fazis, Schwager, Dinkel, Studemann, S.Grütter, Burkhardt, Niederer, N.Grütter Arens, Weber, J.Grütter, Wintenb