Skicross

Skicrosserin Sanna Lüdi ist wieder bereit für grosse Sprünge

Es geht wieder aufwärts: Sanna Lüdi zeigte in Kanada eine starke Leistung.

Es geht wieder aufwärts: Sanna Lüdi zeigte in Kanada eine starke Leistung.

Die Hauptprobe für das erste Weltcuprennen der Saison ist den Schweizer Skicrossern geglückt. Die 26-jährige Leimiswilerin Sanna Lüdi belegte an den kanadischen Meisterschaften den 9.Rang

Mit drei Podestplätzen für das Schweizer Team ist die Hauptprobe geglückt. .Der Sieger bei den Herren, Alex Fiva, knüpft damit nahtlos an die erfolgreiche letzte Saison an (3. im Weltcupranking) und verleiht damit seinem Saisonziel, das Weltcupranking anzuführen, Nachdruck. Auch sein Bündner Kollege und Schweizermeister, Armin Niederer, zeigte mit dem zweiten Platz, dass er ausgezeichnet auf die Saison vorbereitet ist.

Bei den Damen fuhren alle vier Schweizerinnen in die Top10, allen voran Fanny Smith, welche letzte Saison verletzungsbedingt ausfiel und nun ihr Comeback mit dem 2. Platz ankündigt. Katrin Müller, welche die letzte Saison als beste Schweizerin abgeschlossen hatte (3. im Weltcupranking) platzierte sich auf dem 8. Platz. Der vielversprechende Auftakt des zwölfköpfigen Schweizer Skicross Aufgebots lässt auf eine gute Weltcupsaison hoffen. Auch für Sanna Lüdi, die nach einer schweren Verletzung den Weg die Anschluss an die Weltspitze wieder hergestellt hat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1