Während dem offiziellen Teil des Fests ehrten mehrere Redner die Leistung des Berners an der WM in St. Moritz, und vom Schneesportverband Mittelland-Nordwestschweiz erhielt Feuz eine Treichel als Geschenk. Zahlreiche Kinder schwenkten Schweizer- und Bernerfähnchen.

Auf einer grösseren Leinwand wurde auch Feuz' Siegesfahrt im Engadin gezeigt, begleitet vom Jubel der Anwesenden. Nach etwa anderthalb Stunden folgte eine Party. Organisiert wurde die Feier von der Emmentaler Gemeinde Schangnau, zu der Bumbach gehört, und dem lokalen Beat-Feuz-Fanclub.

In Bumbach, neben dem Skilift, wuchs Feuz auf. Auf der Bühne, direkt zu den Fans sprechend, und danach in Interviews betonte Feuz mehrmals seine Verbundenheit zu seiner Heimat. Feuz wohnt heute im österreichischen Innsbruck.