Fussball

Rekordmeister GC nach Hong Kong verkauft – Sportchef Bickel muss gehen

Die GC-Gegenwart ist trist, die Zukunft soll glänzend wie die Vergangenheit werden.

Die GC-Gegenwart ist trist, die Zukunft soll glänzend wie die Vergangenheit werden.

Der Grasshopper Club Zürich hat einen neuen Besitzer. Der Fussball-Rekordmeister der Schweiz geht an die Champion Union HK Holdings Limited aus Hong Kong.

Die Firma hat 90 Prozente der Anteile von GC erworben. Die Swiss Football League habe den Besitzerwechsel bereits genehmigt, teilen die Hoppers mit. Zu finanziellen Details des Deals wurden keine Angaben gemacht.

Eigentümerin der Hong Konger Firma sei Jenny Wang, heisst es weiter. «Sie ist eine der einflussreichsten und bedeutendsten Persönlichkeiten der Wirtschaft, Kunst und Kultur Asiens», schreibt GC.

Bickel muss gehen

Die neuen Besitzer seien gewillt, «GC zu früherer Stärke zurückzuführen.» Über konkrete Ziele und erste Massnahmen werde zu einem späteren Zeitpunkt informiert. In der laufenden Saison beträgt der Rekordmeister Rang 3 in der Challenge League, der Rückstand auf Leader Lausanne-Sport beträgt happige 15 Punkte.

Gehen muss per sofort Sportchef Fredy Bickel. Er hatte die Stelle erst im Herbst angetreten. Seine Funktion übernimmt Bernard Schuiteman. Der 46-jährige Holländer war in den 90er-Jahren selber Profi und brachte es bei Bayer Leverkusen zu sechs Einsätzen in der Bundesliga. Zuletzt war er Scout bei den Wolverhampton Wanderers aus der englischen Premier League. Der Klub gehört dem chinesischen Fosun-Konzern.

Fetscherin wieder an Bord

Wang habe seit vielen Jahren einen engen Bezug zur Schweiz und zum Fussball. Sie wird im Communiqué wie folgt zitiert: «Der Grasshopper Club Zürich ist ein weltweit bekannter Verein, der seit mehr als 130 Jahren tief in der Stadt Zürich verwurzelt ist. Die Unterstützung dieses angesehenen Fussballklubs basiert auf einer langfristigen strategischen Entscheidung, die ich getroffen habe, den Verein wieder an die Spitze des Schweizer Fussballs zurückzuführen.»

Mit Wang kehrt ein alter Bekannter auf den GC-Campus in Niederhasli zurück: Adrian Fetscherin. Er ist der Vertreter der Investorin in Zürich und wird zugleich Kommunikationschef, ein Amt, das der Ehemann von SRF-Sportmoderatorin Annette Fetscherin, schon einmal bekleidete. Zuletzt amtete er als Geschäftsführer des EHC Arosa.

Der momentan einzige Verwaltungsrat, Andras Gurovits, bleibt an Bord. Er wird einer von drei Verwaltungsräten sein neben Besitzerin Wang. Verwaltungsratspräsident wird dessen Delegierter Sky Sun. Gurovits sagt, dank einer massiv verbesserten Kostenbasis und der Stabilisierung des Vereins sei der Zeitpunkt, in GC zu investieren, der richtige: «Ich sehe einer sehr positiven Zukunft für den Grasshopper Club Zürich entgegen.» (ram/watons.ch)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1