Unihockey
Sarnens Abstieg in die NLB ist besiegelt

Mit NLA-Unihockey ist es zumindest vorläufig vorbei in Sarnen. Ad Astra verliert die Serie gegen Basel Regio in den Auf-/Abstiegsplayoffs.

Michael Wyss
Drucken
Das Team von Ad Astra Sarnen wird nächste Saison in der NLB antreten.

Das Team von Ad Astra Sarnen wird nächste Saison in der NLB antreten.

Bild: Eveline Beerkircher (Sarnen, 5. April 2022)

«Alle erwarten nun den vierten Sieg von Basel Regio, doch wir werden kämpfen und uns gegen den Abstieg stemmen», zeigte sich Ad Astra Sarnens NLA-Verteidiger Jonas Höltschi vor dem fünften Duell der Auf-/Abstiegsplayoffs gegen den NLB-Verein Basel Regio optimistisch. Doch die Obwaldner, die nach dem 1:3-Rückstand in der Serie mit dem Rücken zur Wand standen, schafften den erhofften Sieg nicht. Die 1:4-Niederlage vor heimischer Kulisse war gestern Abend gleichbedeutend mit dem bitteren Abstieg in die NLB.

Das aufopfernd kämpfende Sarnen führte nach 40 Minuten mit 1:0 und konnten sich berechtigte Hoffnungen auf ein sechstes Spiel machen. Aber die Nordwestschweizer münzten den Rückstand im letzten Drittel in eine 4:1-Führung um und feierten den langersehnten Aufstieg in die NLA.

Auf-/Abstiegsplayoffs NLA/NLB (Best-of-7): Ad Astra Sarnen (11. NLA) – Basel Regio (2. NLB) 1:4. – Basel Regio gewinnt die Serie mit 4:1.

Sarnen – Basel Regio 1:4 (0:0, 1:0, 0:4)
Dreifachhalle. – 465 Zuschauer. – Tore: 38. Cornel von Wyl (Hagert/Powerplay) 1:0. 45. Schwob (Rintala) 1:1. 48. Mendelin (Laurila/ doppelte Überzahl) 1:2. 52. Laurila 1:3. 60. Rintala 1:4. – Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Sarnen; 3-mal 2 Minuten gegen Basel. Sarnen: Amrein/Britschgi; Hagert, Läubli; Forslind, Basil von Wyl, Cornel von Wyl; Kramelhofer, Höltschi; Dubacher, Gian Luca Durrer, Christof Ming; Andreas Ming, Gino Durrer; Eberhardt, Boschung, Odermatt.

Aktuelle Nachrichten