Conference-League-Playoffs
Der FCB gewinnt gegen Sofia mit 2:0 und qualifiziert sich für die Gruppenphase der Conference League

Der FCB schafft gegen CSKA Sofia die Wende und besiegt die Bulgaren dank zwei Toren in der zweiten Hälfte verdient mit 2:0. Erst ist es Captain Fabian Frei, der seine Mannschaft in Führung bringt. Dann sichert Michael Lang in der 84. Minute den Einzug in die Gruppenphase der Conference League. Damit erfüllt der FCB ein erstes grosses Ziel der noch jungen Saison.

Simon Leser
Drucken
Diese elf Spieler sollen es von Anfang an gegen CSKA Sofia richten. Mit dabei: Liam Millar mit neuer Haarpracht.
15 Bilder
Der FCB startet offensiv. Hier zieht Andi Zeqiri erstmals davon.
Doch CSKA Sofia hält dagegen, vor allem physisch. Doch auch offensiv haben sie ihre Momente.
Trainer Alexander Frei weist die Richtung: Nach vorne soll es gehen.
Die erste Topchance gehört Zeki Amdouni, doch er scheitert nach 20 Minteun am CSKA-Torhüter.
Spekatkel zu Basel: Doch auch der Fallrückzieher Liam Millars führt nicht zu einem Tor.
Gäste-Torhüter Gustavo Busatto hat vor der Pause alles im Griff.
Doch in der 66. Minute kommt die Erlösung: Fabian Frei verwertet eine Vorlage Dan Ndoyes zum vielumjubelten 1:0.
Der Jubel ist gross, doch mit dem 1:0 ist der Einzug in die Gruppenphase noch nicht sichergestellt.
Dann kommt der Auftritt Michael Langs: Er spitzelt nach 84 Minuten den Ball aus spitzem Winkel ins Tor.
Auf der einen Seite die Enttäsuchung, auf der anderen die Erleichterung: Lang feiert sitzend.
Während die Mannschaft feiert, verletzt sich Lang beim Torschuss.
Mit seiner ganzen Routine hält Adam Szalai den Ball in den Schlussminuten in der Nähe der Eckfahne.
Kurz darauf ist es geschafft: Alex Frei jubelt in Richtung Muttenzerkurve.
Auch die Spieler bejubeln den Einzug in die Gruppenphase der Conference League.

Diese elf Spieler sollen es von Anfang an gegen CSKA Sofia richten. Mit dabei: Liam Millar mit neuer Haarpracht.

Marc Schumacher / freshfocus

Das Spiel: Es dauert ganze 66 Minuten, bis im St. Jakob-Park erstmals die Dämme brechen. Dann erlöst Fabian Frei seine Mitspieler, seinen Trainer und die Zuschauer. Perfekt lanciert von Dan Ndoye behält er vor dem Gäste-Tor die Coolness und erzielt das 1:0 für den FCB. Ein verdientes 1:0. In einem Spiel gegen CSKA Sofia, das zur erwarteten Zitterpartie wurde.

Denn der FCB verpasst es bereits in der ersten Halbzeit, die Partie in die richtigen Bahnen zu lenken. Andi Zeqiri und Zeki Amdouni scheitern in der 20. Minute mit einer Doppelchance, wobei insbesondere Letzterer frei vor CSKA-Torhüter Gustavo Busatto fahrlässig den Abpraller liegen lässt. Kurz darauf und wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff ist es dann der agile Liam Millar, der erst per Fallrückzieher und dann per Schlenzer scheitert. Und so bleibt es zur Pause dabei: Dem FCB fällt das Toreschiessen schwer.

Von Sofia ist derweil grösstenteils ungefährlich, mit zwei Ausnahmen. In der Startphase verursacht Kasim Adams mit einem Fehlpass in der Verteidigung den Bulgaren die erste Chance des Spiels und kurz vor der Pause stolpert Mauricio Garcez in aussichtsreicher Position über die eigenen Füsse.

Und so bleibt es beim 0:0 - bis zur 66. Minute. Doch dem FCB ist dieses 1:0 zu wenig, er sucht weiter die Offensive und wird nach 83 Minuten belohnt. Michael Lang verwertet aus spitzem Winkel eine Vorarbeit Darian Males'. Das 2:0 sorgt dafür, dass der FCB sich für die sportlich und finanziell so wichtige Gruppenphase der Conference League qualifiziert. Auf wen er dort treffen wird, wird am Freitag ab 14:30 Uhr bekannt gegeben.

Der Beste: Fabian Frei wirft mit seiner Routine alles in diese Partie. Er orchestriert mit langen Bällen das Offensivspiel, stopft hinten Löcher - und hat immer noch die Kraft, in die Freiräume zu sprinten. Wie beim 1:0, als er eine Vorarbeit Ndoyes souverän versenkt und den FCB auf die Siegesstrasse bringt.

Das gab zu reden: Wie Michael Lang das 2:0 erzielt, dann vor Schmerzen am Boden liegen bleibt und ausgewechselt werden muss, steht symbolisch für den Basler Willen, in die Gruppenphase einzuziehen. Ein Wille, der belohnt wird.

Das Spiel verpasst? Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen: