Nordische Kombination: Tehvandi Sport Center - HS 97, 5 km

Otepää

  • HS 97, 5 km
    11.12.2021 11:00
  • HS 97, 5 km
    12.12.2021 12:30
  • 1
    Gyda Westvold Hansen
    Westvold Hansen
    Norwegen
    Norwegen
    113.8
  • 2
    Ida Marie Hagen
    Hagen
    Norwegen
    Norwegen
    93.4
  • 3
    Yuna Kasai
    Kasai
    Japan
    Japan
    84.9
  • 1
    Norwegen
    Gyda Westvold Hansen
  • 2
    Norwegen
    Ida Marie Hagen
  • 3
    Japan
    Yuna Kasai
  • 4
    Norwegen
    Marte Leinan Lund
  • 5
    Italien
    Annika Sieff
  • 6
    Slowenien
    Ema Volavsek
  • 7
    Deutschland
    Cindy Haasch
  • 8
    Italien
    Veronica Gianmoena
  • 9
    Russland
    Anastasia Goncharova
  • 10
    Deutschland
    Maria Gerboth
  • 11
    Japan
    Anju Nakamura
  • 12
    USA
    Annika Malacinski
  • 13
    Deutschland
    Jenny Nowak
  • 14
    Österreich
    Lisa Hirner
  • 15
    Frankreich
    Lena Brocard
  • 16
    Russland
    Stefaniya Nadymova
  • 17
    Finnland
    Annamaija Oinas
  • 18
    Slowenien
    Silva Verbic
  • 19
    Russland
    Alexandra Glazunova
  • 20
    Russland
    Svetlana Gladikova
  • 21
    Tschechien
    Tereza Koldovská
  • 99
    Norwegen
    Mari Leinan Lund
  • 99
    Russland
    Chulpan Valieva
17:09
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom ersten Wettkampftag der Nordischen Kombiniererinnen in Otepää. Weiter geht es am Sonntag mit dem regulären Gundersen-Wettkampf, in dem dann wieder zuerst gesprungen wird, ehe der Langlauf folgt. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstagabend!
17:08
Hirner kann an Lillehammer nicht anknüpfen
Nicht ganz zufrieden dürfte Lisa Hirner sein. Nachdem die Österreicherin beim Saisonstart in Lillehammer so gut begonnen hatte, musste sie sich in Otepää mit einer schwächeren Leistung abspeisen lassen. Nur Rang 14 sprang am Ende für sie raus.
17:06
Haasch auf Platz sieben
Cindy Haasch konnte ihren dritten Platz nach dem Langlauf nicht halten, damit war aber aufgrund der schwächeren Sprungform auch nicht zu rechnen. Die Deutsche beendet ihren Wettkampf auf dem guten siebten Platz. Bei Maria Gerboth war Platz zehn drin, Jenny Nowak wurde 13.
17:04
Westvold Hansen holt dritten Sieg
Gyda Westvold Hansen wird in diesem Winter ihrer Favoritenrolle gerecht und bisher gingen alle drei Siege an die Norwegerin. Die 19-Jährige war im Langlauf ganz nah dran und war auf der Schanze klar die stärkste Athletin. Am Ende siegt Westvold Hansen mit satten 20,4 Punkten Vorsprung zu Ida Marie Hagen, die Zweite wird. Diesen Platz hatte eigentlich Mari Leinan Lund inne, doch sie wurde kurz nach dem Wettkampf disqualifiziert, da der Anzug nicht dem Reglement entsprochen hatte. Dadurch rutscht Yuna Kasai als dritte auf das Podest.
17:01
Ida Marie Hagen (NOR)
Es gibt wieder die Machtdemonstration der Norwegerinnen! Ida Marie Hagen kann mit 85 Metern zwar Gyda Westvold Hansen nicht von ihrem Topplatz stossen und auch Mari Leinan Lund bleibt vor ihr. Sie setzt sich allerdings auf Platz drei und jubelt im Auslauf bereits ausgelassen mit den Teamkolleginnen. Es gibt den norwegischen Dreifacherfolg.
17:00
Marte Leinan Lund (NOR)
Marte Leinan Lund versucht alles, um ihren Podestplatz zu halten, doch am Ende geht es sich knapp nicht aus. Die Norwegerin hat in der Luft viel zu tun und landet bei 80 Metern und landet damit genau einen Punkt hinter Yuna Kasai, die aktuell Dritte ist.
16:58
Cindy Haasch (GER)
In der Loipe passt bei Cindy Haasch alles zusammen. Auf der Schanze hat die Deutsche noch etwas Luft nach oben und ist mit einem leicht unruhigen Flugsystem unterwegs. Nach 76,5 Metern wird sie ihr Podest nicht halten können, aber ein Platz in den Top Ten ist wieder ein richtig gutes Ergebnis.
16:57
Gyda Westvold Hansen (NOR)
Gyda Westvold Hansen geht als die grosse Favoritin in diesem Sprungdurchgang. Kann sie sich jetzt die Spitze holen? Und wie! Nach einem Topsatz auf 94 Meter erntet sie zurecht Jubel vom Publikum in Otepää. Mit 18,6 Punkten übernimmt sie souverän die Führung und dürfte auch von den folgenden Athletinnen schwer einzufangen sein.
16:56
Anju Nakamura (JPN)
Anju Nakamura hat zum letzten Jahr ein wenig an ihrer Konstanz auf der Schanze verloren und ihre Stärken liegen jetzt vor allem im Langlauf. Auch heute zeigt sich das wieder und nach 72,5 Metern wird sie nichts mit dem Sieg zu tun haben.
16:55
Ema Volavsek (SLO)
Ema Volavsek war mit ihrem Trainingssprung sicher noch nicht zufrieden, jetzt macht die Slowenin es deutlich besser und packt noch ein paar Meter oben drauf. Sie steht gut über den Skiern, gibt aber viele Meter verloren, weil sie die Arme richtig weit vom Körper spreizt. Trotzdem, nach 78 Metern wird es bei einem Platz in den Top Ten bleiben.
16:53
Mari Leinan Lund (NOR)
Daran könnte sich jetzt aber etwas ändern, denn mit Mari Leinan Lund sitzt eine der besten Skispringerinnen im Feld auf dem Startbalken. Kann sie in Führung gehen? 78 Meter bräuchte sie dafür und diese Weite überspringt sie souverän! Mit 88 Metern setzt die Norwegerin sich 10,3 Punkte vor ihre Konkurrentinnen und auch da wäre noch mehr möglich gewesen. Sauber war der Sprung nämlich nicht gerade.
16:52
Anastasia Goncharova (RUS)
Anastasia Goncharova kann sich deutlich besser präsentieren als vorhin im Training und es geht für die russische Athletin zumindest bis auf die 76,5 Meter. In Führung aber bleibt weiterhin Yuna Kasai.
16:51
Annika Malacinski (USA)
Annika Malacinski aus den USA kann auch nicht viel mehr herausholen und muss bei 75 Metern die Segel streichen. Auch die Noten sind sehr gering, nachdem es sie bei der Landung weit in den Hang staucht. Es geht für sie hinter Gerboth zurück.
16:50
Maria Gerboth (GER)
Maria Gerboth ist als nächste deutsche Starterin an der Reihe, wie Nowak kann aber auch sie die Bestweiten nicht herausfordern. Etwas verdreht kommt die junge Deutsche vom Tisch weg und das kostet dann natürlich etwas an Weite. Mit 78 Metern ordnet sich Gerboth auf Rang vier ein.
16:48
Yuna Kasai (JPN)
Yuna Kasai hingegen kann zufrieden auf den Sprungdurchgang blicken. Die Japanerin liefert von oben bis unten eine saubere Technik ab und einzig beim Telemark hätte es noch Luft gegeben. Ihre 85,5 Meter reichen aber natürlich dennoch für die souveräne Führung im Klassement.
16:47
Jenny Nowak (GER)
Jenny Nowak war in Lillehammer mit ihrer Sprungform alles andere als glücklich. Aber auch hier in Otepää passt es für die Deutsche noch nicht richtig. Sie hat direkt nach dem Schanzentisch einiges zu tun und kann dadurch die Weiten der Italienerinnen nicht angreifen. Nach 74 Metern muss sich Nowak auf Platz drei einordnen.
16:45
Annika Sieff (ITA)
Annika Sieff ist als nächste Starterin aus dem italienischen Kader in der Luft und auch bei ihr läuft es im Sprungdurchgang gar nicht so übel! Bei leichtem Aufwind bringt sie die 80,5 Meter runter und übernimmt nun erst einmal den ersten Platz im Klassement.
16:44
Lena Brocard (FRA)
Es dürfte eine grosse Überraschung sein, wenn Lena Brocard sie von dieser Position verdrängen könnte. Die Französin ist auf der Schanze deutlich schwächer einzuschätzen. Mit 73,5 Metern geht es weiter als im Training, aber natürlich nicht an der Italienerin vorbei.
16:42
Veronica Gianmoena (ITA)
Veronica Gianmoena kommt vom Skispringen und so dürfte die Schanze eigentlich ihre stärkere Disziplin sein. Die Italienerin kommt ganz ruhig vom Schanzentisch weg und muss als erste Starterin in der Luft kaum eingreifen. So geht es dann auch gleich einmal bis auf 80 Meter hinunter und an die erste Position.
16:41
Stefaniya Nadymova (RUS)
Alexandra Glazunova kann auch nicht viel an der Führung ändern. Die junge Russin kommt viel zu steil vom Schanzentisch weg und wird dadurch natürlich vom Wind mehr gebremst, als das er ihr hilft. Nach 74 Metern von ihr macht Hirner einen weiten Platz gut.
16:40
Alexandra Glazunova (RUS)
Chulpan Valieva aus Russland ist die nächste Athletin, die versuchen wird, zumindest ihre Position aus dem Langlauf zu halten. Dafür aber hätte sie deutlich mehr hergemusst. Nach 66,5 Metern ist ihr Sprung beendet. Sie geht auf Platz vier zurück.
16:39
Lisa Hirner (AUT)
Was kann Lisa Hirner jetzt noch reparieren? Die Österreicherin gehört mit zu den besten Starterinnen auf der Schanze, muss jetzt aber auch in der Luft erst einmal in ihren Sprung eingreifen. Nach 77,5 Metern aber reicht es am Ende immerhin für Platz eins. Nun wird sie abwarten müssen, was noch so kommt.
16:37
Silva Verbic (SLO)
Silva Verbic hat in der Luftfahrt auch einiges zu arbeiten, damit der Sprung stabil bleibt und auch nach der Landung drückt es die Slowenin runter. Nach 74,5 Metern wird es für sie erst einmal Platz zwei im Zwischenergebnis.
16:37
Annamaija Oinas (FIN)
Annamaija Oinas muss auch lange warten, bis es losgeht. Danach hat sie viel zu tun und muss früh zur Landung kommen.
16:34
Tereza Koldovská (CZE)
Tereza Koldovská aus Tschechien begibt sich nach langer Wartezeit als nächste Starterin in die Spur. Im Training ging es für sie ebenfalls nur knapp über die 60 Meter, was ist jetzt möglich? Nicht viel mehr. Der Sprung ist zu steil angestellt und sie scheint Respekt vor der Schanze zu haben. 67,5 Meter, dann ist Schluss.
16:31
Svetlana Gladikova (RUS)
Svetlana Gladikova aus Russland ist die erste Starterin, die sich über die Schanze begibt. Die 29-Jährige bestreitet in Estland ihre ersten Weltcups in diesem Winter und entsprechend gibt es noch keinen Vergleichswert für ihre Leistungen auf der Schanze. Im Training ging es für sie auf Platz 19, jetzt schafft sie die 68,5 Meter. Damit dürfte es auch nicht viel weiter nach vorne gehen.
16:27
Die Bedingungen
Die Verhältnisse sind zwar besser als noch am Vormittag, aber weiterhin herausfordernd für die Athletinnen. Die Winde wechseln leicht und so dürfte gleich auch das Glück eine gewisse Rolle bei der Vergabe der Plätze spielen.
16:25
Lisa Hirner weit zurück
Einen ordentlichen Rückstand mit auf die Schanze nimmt die einzige Österreicherin im Feld. 18,1 Punkte liegt Lisa Hirner hinter der Spitze. Verloren ist aber auch für sie nichts. Mit einem guten Sprung ist auch bei ihr der Platz unter den besten Zehn noch möglich.
16:22
Die Startpositionen der DSV-Starterinnen
Maria Gerboth und Jenny Nowak mussten sich im Langlauf den besten Athletinnen geschlagen geben, konnten aber auf den Plätzen elf und 13 ein solides Langlauf-Resultat erzielen. Wenn sie einen guten Sprung abliefern, sind damit die Top Ten sicherlich noch möglich.
16:19
Ida Marie Hansen führt zur Halbzeit
Nach dem Fünf-Kilometer-Langlauf liegt die Norwegerin Ida Marie Hansen in Führung. Absetzen aber konnte sich die Athletin vom Haslum If aber nicht. Nur 0,1 Punkte beträgt ihr Vorsprung zur Landsfrau Marte Lund Leinan. Cindy Haasch aus Deutschland und Gyda Hansen Westvold liegen 0,5 Punkte zurück und haben auch noch alle Chancen, Hansen vom ersten Platz zu stossen. Grosse Favoritin aber dürfte Hansen Westvold sein, die auch den Trainingsdurchgang trotz geringem Gate souverän gewann.
16:11
Windbedingungen haben Änderungen erzwungen
Eigentlich sollte in Otepää der traditionelle Gundersen-Wettkampf über die Bühne gehen, doch die Windbedingungen zwangen die Veranstalter zu einer Änderung des Formats. Da man am Freitag nicht springen konnte und auch am Samstagmorgen kein Skispringen möglich war, entschied man sich dafür, den Wettkampf in einen Massenstart umzuändern. Somit wurde heute Vormittag erst gelaufen und gleich geht es auf die Schanze.
16:03
Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination der Frauen in Otepää. Nachdem am Vormittag gelaufen wurde, steht gleich der Sprungdurchgang auf dem Programm. Um 16:30 Uhr geht's los!
11:26
Um 16:30 Uhr geht's weiter
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der Nordischen Kombination aus Otepää. Sollten sich die Winde zum Nachmittag beruhigt haben, dann geht es um 16:30 Uhr in den Sprungdurchgang. Wir melden und pünktlich mit allen Infos zurück. Bis dann!
11:24
Hirner weit zurück
Die österreichische Einzelkämpferin Lisa Hirner nimmt hingegen einen grösseren Rückstand mit auf die Schanze. Verloren ist aber auch für sie mit Platz 20 nach dem Langlauf noch nichts und mit einem guten Sprung sind die Top Ten auf jeden Fall machbar.
11:21
DSV-Starterinnen in den Top 15
Die deutschen Starterinnen beenden ihren Langlauf geschlossen in den Top 15. Die beste Ausgangslage hat Cindy Haasch als Dritte, die nur 0,5 Punkte Rückstand mit in das Springen nimmt. Aber auch bei Maria Gerboth und Jenny Nowak geht auf den Plätzen elf und 13 noch etwas in Richtung der vorderen Positionen.
11:19
Westvold Hasen in Schlagdistanz
Gyda Westvold Hansen ist ebenfalls mittendrin dabei und dürfte mit einem knappen Rückstand zur Langlaufsiegerin als die grosse Favoritin für den Sieg gelten. Sie kam mit 1,8 Sekunden Rückstand über die Ziellinie und geht umgerechnet mit 0,5 Punkten Rückstand auf die Schanze.
11:16
Ida Marie Hagen gewinnt den Langlauf
Es kommt zu einem engen Zielsprint! Wer holt sich die Halbzeitführung? Es ist Ida Marie Hagen aus Norwegen! Ganz knapp setzt sie sich gegen ihre Landsfrau Marte Leinan Lund durch. Cindy Haasch wird tolle Dritte.
11:14
Westvold Hansen dreht noch einmal auf
Westvold Hansen dreht kurz vor dem Ziel noch einmal auf und versucht, die Gruppe weiter zu verkleinern und sich einen guten Vorsprung für das Skispringen zu erarbeiten. Haasch aber bleibt dran und auch Marte Leinan Lund und Ida Hagen bleiben dran.
11:12
Gruppenbildung
Inzwischen gibt es doch eine grössere Gruppenbildung. In der ersten Gruppe finden sich die starken Norwegerinnen wieder, aber auch Cindy Haasch ist hier noch mittendrin dabei. Die zweite Gruppe führt dann Anastasia Goncharova an. Hier mit drin sind Nowak und Gerboth. Lisa Hirner liegt ihrerseits doch schon etwas weiter zurück und hat 54 Sekunden Rückstand.
11:08
Norwegerinnen auf Abwegen
Verwirrung beim ersten Stadiondurchlauf! Die Norwegerinnen und auch einige andere Starterinnen biegen da falsch ab und laufen auf der anderen Seite der Streckenbegrenzung und werden bei der Zeitnahme nicht mitgezählt. Sie ordnen sich wieder ein und hatten dadurch keinen wirklichen Vorteil. Da dürfte die Wettkampfleitung wohl ein Auge zudrücken.
11:06
Haasch bleibt dran
Auch Cindy Haasch aus dem deutschen Team lässt sich so leicht nicht abschütteln und setzt sich weit vorne in die Gruppe rein.
11:05
Nakamura setzt sich vorne rein
Anju Nakamura zählt zu den besten Läuferinnen im Feld und entsprechend setzt sie sich jetzt erst einmal weit vorne mit rein. Auch Anastasia Goncharova mischt weiter vorne mit. Das Tempo aber gestaltet Westvold Hansen.
11:04
Das Feld dünnt sich aus
Es dauert nicht lange und dann beginnen sich die ersten kleinen Lücken in dem Feld zu bilden. Unter anderem Svetlana Gladikova aus Russland kann das Tempo nicht mitgehen.
11:01
Los geht's!
Der Startschuss ist gefallen und die Starterinnen begeben sich angeführt von Gyda Westvold Hansen auf die Strecke. Wie Mari Leinan Lund vor dem Start im FIS-Interview verriet, hat man sich einen Plan für den Langlauf zurechtgelegt, wie der aussieht, darüber aber bewahrte sie Stillschweigen.
10:58
Die Athletinnen machen sich bereit
Die 25 Athletinnen kommen ins Stadion und machen sich langsam bereit am Start. Jetzt dauert es nicht mehr lange, bis der Langlauf startet. Fünf Kilometer müssen die Frauen absolvieren.
10:54
Was ist für DSV-Frauen möglich?
Im deutschen Team sind die gleichen vier Starterinnen wie zuletzt in Lillehammer am Start. Aus ihren Kreisen dürften insbesondere Jenny Nowak und Cindy Haasch die besten Ergebnisse zuzutrauen sein, wenn auch beide im Sprungbereich noch Luft nach oben haben. Komplettiert wird das Aufgebot durch Maria Gerboth, die ebenfalls in beiden Bereichen noch aufzuholen hat. Svenja Würth ist durch ihre Erfolge als Spezialspringerin sicherlich der bekannteste Name im Aufgebot, verzichtet wegen Knieproblemen aber.
10:48
Lisa Hirner mischt mit
Nicht verstecken muss sich aber die Österreicherin Lisa Hirner, die in der ersten Weltcup-Saison der Kombiniererinnen nach Verletzungspech und Coronafällen im ÖSV-Team weiterhin alleine unterwegs ist. Hirner überzeugte in Lillehammer mit den Plätzen vier und drei und dürfte sicherlich noch einiges vor haben in der Saison.
10:44
Norwegen gibt den Ton an
Nach dem ersten Weltcup-Wochenende bewahrheiten sich die Favoritentipps vor der Saison und bisher ist es Gyda Westvold Hansen, die das Geschehen dominieren kann. Westvold Hansen ist aktuell die vollständigste Athletin im Feld und in beiden Teildisziplinen stark unterwegs. Die grösste Konkurrenz scheint durch die Leinan-Lund-Schwestern aus dem eigenen Lager zu kommen: Mari Leinan Lund ist auf der Schanze in Lillehammer überragend gewesen und Marte Leinan Lund verfügt über mit die besten Laufleistungen im Feld.
10:37
Wetter sorgt für Planänderung
Nachdem starker Wind am gestrigen Freitag schon für die Absage des Trainings und des provisorischen Wettkampfsprungs sorgte, wirbelt das Wetter auch heute das Programm der Nordischen Kombination durcheinander. Die schwierigen Windverhältnisse sorgten dafür, dass die Jury sich dazu entschied, statt auf den regulären Gundersen-Wettkampf auf einen Massenstart zu setzen. Hier wird zunächst im Massenstart gelaufen und anschliessend gesprungen. Man hofft darauf, dass sich die Winde zum Nachmittag beruhigen.
10:30
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum dritten Weltcup der Nordischen Kombiniererinnen im Winter 2021/2022. Nach den beiden Wettkämpfen ist der Tross der Athletinnen nach Otepää weitergezogen. Um 11:00 Uhr startet der Wettkampftag.

Weltcup Gesamt (Frauen)

#NamePunkte
1NorwegenGyda Westvold Hansen700
2NorwegenIda Marie Hagen411
3SlowenienEma Volavsek387
4JapanAnju Nakamura364
5ItalienAnnika Sieff338
6NorwegenMarte Leinan Lund290
7ÖsterreichLisa Hirner286
8JapanYuna Kasai258
9DeutschlandJenny Nowak227
10NorwegenMari Leinan Lund205