Sportklettern
Zürcher Meisterschaften: Starke Gäste im Minimum

In der Boulderhalle Minimum fand der letzte Wettkampf der Zürcher Klettermeisterschaften statt. Es nahmen über 200 Athletinnen und Athleten aus weiten Teilen der Schweiz statt. In der Kategorie Herren U12 siegte der Zürcher Louis Guignard.

Drucken
Teilen
Bei den Herren U12 sorgte Louis Guignard (Zürich) für den einzigen Zürcher Sieg. Er siegte vor Finley Girling (Zürich) und Silas Matzer (Thal SG).

Bei den Herren U12 sorgte Louis Guignard (Zürich) für den einzigen Zürcher Sieg. Er siegte vor Finley Girling (Zürich) und Silas Matzer (Thal SG).

Zur Verfügung gestellt

Die Zürcher Klettermeisterschaften bestehen aus einer Serie von fünf Wettkämpfen. Nach zwei Lead- und je einem Speed- und Boulder-Wettkampf wurde im Minimum nochmals gebouldert. Ein wichtiges Ziel dieses Wettkampfes war, dass die Athletinnen und Athleten unter Wettkampfbedingungen viel Klettern konnten.

So wurden für alle Kategorien über sechzig Boulderprobleme, das heisst knifflige Kletteraufgaben, in die Wände geschraubt. In jeder Kategorie mussten die Athleten selbstständig bis zu vierzig zugeteilte Boulders lösen. Die besten Athleten jeder Kategorie qualifizierten sich für den Finaldurchgang.

Louis Guignard siegt bei den Herren U12

Nur gerade in der Kategorie Herren U12 gelang den gastgebenden Zürchern ein Sieg. Der Stadtzürcher Louis Guignard konnte im Final überzeugen und toppte alle drei Boulderprobleme in nur vier Versuchen. Damit gewann er den Wettkampf vor seinem Kollegen Finley Girling (Zürich), der im Final zwei Boulders in zwei Versuchen knackte.

In allen anderen Kategorien siegten Gäste. Die Zürcher Klettermeisterschaften sind offen für alle Kletterbegeisterten, was zahlreiche nationale Spitzenathleten nutzten. Spannend war es einmal mehr in der Kategorie U12 Damen. Anja Köhler (Wila) und Lela Hentschel (Allschwil) lieferten sich bereits die ganze Saison einen packenden Zweikampf. Nachdem Köhler vor vier Wochen den Boulder-Wettkampf in Bassersdorf klar gewinnen konnte, hatte im Minimum Hentschel die Nase knapp vorne und holte so einen der zahlreichen Gästesiege.

In den Kategorien U10, U14, U16, Open und Pläuschler siegten schliesslich sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ausserkantonale Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ehrung der Zürcher Klettermeister 2015

Für die Zürcher Teilnehmer ging es auch um die Titel der Zürcher Klettermeister 2015. Mit diesem Titel werden diejenigen Athletinnen und Athleten ausgezeichnet, die über die Gesamtwertung aller fünf Wettkämpfe am stärksten kletterten. In dieser Saisonwertung setzten sich in allen Kategorien die Favoriten durch. In der Kategorie Herren U14 mussten sich Livio Baltensperger (Winkel) und Michel Erni (Affoltern a.A.) den Titel teilen, da sie beide 380 Punkte erzielten. Knapp wurde es zudem in der Kategorie Herren U12, wo sich Finley Girling knapp vor Louis Guignard den Sieg holte.

Die Zürcher Klettermeister 2015:

Damen U10: SIMMACK Nathalie (Volketswil)
Herren U10: OCHSNER Jonah (Winterthur)
Damen U12: KÖHLER Anja (Wila)
Herren U12: GIRLING Finley (Zürich)
Damen U14: OCHSNER Sophia (Winterthur)
Herren U14: BALTENSPERGER Livio (Winkel)
ERNI Michel (Affoltern a.A.)
Damen U16: ZIMMERMANN Sina (Illnau)
Herren U16: RAHN Lukas (Bonstetten)
Damen Open: SPÄTE Jara (Wolfhausen)
Herren Open: SCHARFENBERGER Luzian (Zürich)

Bildlegende; Quellenangabe: Severin Lang, RZZ
Bild 1: ZKM_Minimum_Podest_Herren_U12, 20151128.jpg
Bei den Herren U12 sorgte Louis Guignard (Zürich) für den einzigen Zürcher Sieg. Er siegte vor Finley Girling (Zürich) und Silas Matzer (Thal SG)

Aktuelle Nachrichten