In einem stark besetzten 5000-m-Feld zeigte der Schweizer eine Top-Leistung und erzielte eine persönliche Bestzeit. Die WM-Limite (13:22,50) unterbot der 23-jährige Genfer um etwas mehr als zweieinhalb Sekunden.

Es ist das erste Mal in seiner Karriere, dass Wanders auf der Bahn eine WM-Limite unterbietet. Vor anderthalb Wochen versuchte er dies in Stockholm über 10'000 m, doch fehlten ihm da knapp 5 Sekunden zum angestrebten Wert.

Wanders ist unter anderem aktueller Europarekordhalter im Halbmarathon und über 10 km. Nun will er vermehrt auch auf der Bahn imponieren.

Im zweiten Wettkampf nach ihrer Mutterschaftspause errang die Stabhochspringerin Nicole Büchler (LC Zürich) beim internationalen Pfingstsportfest im deutschen Rehlingen mit 4,40 m den Tagessieg. Die nationale Rekordhalterin sprang 20 cm höher als acht Tage zuvor an den Schweizer Vereinsmeisterschaften in Lausanne und egalisierte die Schweizer Saisonbestleistung ihrer Klubkollegin Angelica Moser.