Ibach
Joel Ambühl gewinnt – so lief das 114. Innerschweizer Schwingfest

Der Sieger des 114. Innerschweizer Schwingfests heisst Joel Ambühl. Der 23-Jährige aus Hergiswil bei Willisau setzt sich im Schlussgang gegen René Suppiger durch. Joel Wicki scheidet im ersten Gang verletzt aus.

Claudio Zanini, René Meier
Drucken
Teilen

Bild: Urs Flüeler / Keystone

Joel Ambühl: So heisst der Sieger des 114. Innerschweizer Schwing- und Älperfests. Nach vier Minuten und sieben Sekunden bezwingt der 23-Jährige aus Hergiswil bei Willisau René Suppiger mit einem Plattwurf:

Es ist der erste Kranzfestsieg in der Karriere des 23-Jährigen. «Ich realisiere den Sieg noch gar nicht richtig», so Ambühl bei Tele 1. «So ein Sieg ist Neuland für mich, ich bin sehr stolz auf den Sieg.»

Das ausführliche Interview:

René Suppiger zeigt sich im Interview bei Tele 1 als fairer Verlierer:

Hinter Sieger Joel Ambühl landen auf dem geteilten 2. Rang die beiden Gäste Lario Kramer und Samuel Giger. Kramer besiegt zum Abschluss Urs Doppmann, Giger bekundet keine Mühe mit Marco Fankhauser. Bei einem Gestellten Schlussgang hätten die beiden Gäste sogar noch den Festsieg erben können.

Ein Spitzenplatz belegt auch Werner Suppiger, er bodigt Thomas Hurschler. Auf dem geteilten 4. Rang folgt schliesslich Christian Schuler, der Sven Lang bezwingt. Nebst Schuler steht auch Schlussgang-Verlierer René Suppiger auf dem 4. Rang.

In den Kranzrängen landen auch die Eidgenossen Marcel Bieri, Sven Schurtenberger, Mike Müllestein, Reto Nötzli und Benji von Ah. Ebenfalls einen Kranz holt Gast Kilian von Weissenfluh.

Nur um einen Viertelpunkt verpassen die Eidgenossen Andi Imhof, Curdin Orlik, Roger Rychen und Andreas Döbeli die Auszeichnung. Sie beenden das Fest auf Rang 9.

Die Schlussrangliste inkl. aller Kranzgewinner

Rang Note Schwinger
158,25Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
2a58Lario Kramer, Galmiz
2b58Samuel Giger, Ottoberg
357,75Werner Suppiger, Wauwil
4a57,5René Suppiger, Luthern
4b57,5Christian Schuler, Rothenthurm
5a57Niklaus Scherer, Escholzmatt
5b57Marcel Bieri, Edlibach
5c57Sven Schurtenberger, Buttisholz
5d57Ueli Rohrer, Flüeli-Ranft
5e57Mike Müllestein, Steinerberg
5f57Michael Müller, Kottwil
5g57Damian Egli, Steinhuserberg
5h57Roman Fellmann, Winikon
6a56,75Kilian von Weissenfluh, Hasliberg
6b56,75Roman Zurfluh, Dietwil
6c56,75Reto Nötzli, Pfäffikon
6d56,75Matthias Herger, Altdorf
6e56,75Marco Fankhauser, Hasle
6f56,75Thomas Hurschler, Grafeort
7a56,5Beat Kennel, Steinerberg
7b56,5Benji von Ah, Giswil
7c56,5Adrian Steinauer, Vorderthal
7d56,5Ronny Schöpfer, Wiggen
7e56,5Christian Odermatt, Ennetmoos
7f56,5Sven Lang, Emmenbrücke
7g56,5Urs Doppmann, Romoos
7g56,5Christian Bucher, Unterägeri
7i56,5Remo Vogel, Hasle
8a56,25Andreas Odermatt, Ennetmoos
8b56,25Josef Portmann, Wiggen
8c56,25Stefan Arnold, Attinghausen
8d56,25Marco Ulrich, Gersau
8e56,25Pirmin Suter, Oberarth (Neukranzer)

Die vollständige Rangliste

Die Statistik

Die Bilder

Fazit 5. Gang: René Suppiger im Schlussgang – wer wird sein Gegner?

Weil der Luzerner René Suppiger gegen Philipp Schuler mit der Maximalnote gewinnt, schafft er den Einzug in den Schlussgang mit 48,75 Punkten. Suppiger konnte erst einmal ein Kranzfest gewinnen. 2017 siegte er gemeinsam mit Joel Wicki und Christian Schuler am Ob-/Nidwaldner Kantonalen.

Auf wen er im Schlussgang trifft, ist noch nicht klar. Chancen hätte Joel Ambühl, der mit Christian Schuler stellte. Schuler verpasst den Sprung in den Schlussgang. Die gleiche Punktzahl wie Ambühl haben aber auch Thomas Hurschler und Marco Fankhauser (alle 48,25). Die Einteilung kann sich nun für Ambühl, Hurschler oder Fankhauser als Schlussgang-Gegner von Suppiger entscheiden. Weil mit Suppiger bereits ein Luzerner im Schlussgang steht, dürften eher nicht die Luzerner Ambühl und Fankhauser berücksichtig werden - sondern Hurschler als Mitglied vom Ob-/Nidwaldner Verband. Reglementiert ist das Vorgehen der Einteilung aber nicht. Auch das Notenblatt könnte ein Kriterium sein.

In den Spitzenpaarungen verpassen die Eidgenossen Marcel Bieri und Mike Müllestein den Sprung in die Endausmarchung. Bieri trennt sich Unentschieden mit Sven Schurtenberger. Und Müllestein steckt eine Niederlage gegen Samuel Giger ein. Ebenfalls eine mögliche Schlussgang-Teilnahme verpassen Roman Fellmann und Remo Vogel. Fellmann verliert gegen Kilian von Weissenfluh. Remo Vogel stellt gegen Roland Bucher.

Rangliste nach dem 5. Gang

Rang Note Schwinger
148,75René Suppiger, Luthern
2a48,25Marco Fankhauser, Hasle
2b48,25Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
2c48,25Thomas Hurscher, Grafenort
3a48Werner Suppiger, Wauwil
3b48Lario Kramer, Galmiz
3c48Samuel Giger, Ottoberg
3d48Sven Lang, Emmenbrücke
3e48Urs Doppmann, Romoos
3f48Christian Bucher, Unterägeri
4a47,5Christian Schuler, Rothenthurm
4b47,5Remo Vogel, Hasle

Die vollständige Rangliste nach dem 5. Gang

Die Statistik nach dem 5. Gang

Fazit 4. Gang: Joel Ambühl übernimmt die Führung mit vier Siegen

Im 4. Gang setzt der Platzregen ein und macht die Arbeit für die Schwinger beschwerlicher. Die widrigen Bedingungen bremsen den bisherigen Dominatoren Christian Schuler. Der Schwyzer kommt gegen Marco Fankhauser nicht über einen Gestellten hinaus.

Joel Ambühl (oben) gegen Christian Bucher im 4. Gang.

Joel Ambühl (oben) gegen Christian Bucher im 4. Gang.

Bild: Urs Flüeler / Keystone (Ibach, 4. Juli 2021)

Von den Schwingern mit drei Siegen konnte einzig Joel Ambühl nachlegen. Der Luzerner bezwingt den Kantonalkranzer Christian Bucher ohne Probleme. Ambühl übernimmt nun die Führung. Ganz überraschend ist sein bisheriger Auftritt nicht. In der letzten Saison (2019) machte er mit sieben Kranzgewinnen auf sich aufmerksam. «Ich bin sehr zufrieden, ich habe einen super Tag erwischt bis jetzt. Ich hoffe, ich kriege nun ein Gegner, der mir passt», sagt Ambühl gegenüber SRF.

Joel Ambühl im Interview bei Tele 1

Hinter Ambühl kommt es zum grossen Zusammenrücken. Die Eidgenossen Mike Müllestein (gegen Peter Gerber), Sven Schurtenberger (gegen Matthias Herger), René Suppiger (gegen Benji von Ah) und Marcel Bieri (gegen Martin Ettlin) bleiben mit Siegen vorne mit dabei. Ebenfalls vorne kann sich Samuel Giger halten. Er müht sich gegen den Luzerner Roman Zurfluh ab, kommt aber kurz vor Ablauf der Gangdauer doch noch zum Resultat.

Rangliste nach dem 4. Gang

Rang Note Schwinger
139,5Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
2a38,75Christian Schuler, Rothenthurm
2b38,75René Suppiger, Luthern
3a38,5Philipp Schuler, Rothenthurm
3b38,5Mike Müllestein, Steinerberg
3c38,5Marcel Bieri, Edlibach
3d38,5Remo Vogel, Hasle
3e38,5Roman Fellmann, Winikon

Die vollständige Rangliste nach dem 4. Gang

Die Statistik nach dem 4. Gang

Bisher 15 Verletzte am ISAF: Der Verbandsarzt nimmt Stellung

Fazit 3. Gang: Christian Schuler geht mit drei Siegen in die Mittagspause

Für Christian Schuler läuft alles nach Plan. Der 33-Jährige wird seiner Favoritenrolle bisher gerecht und geht mit einem exzellenten Notenblatt in den Mittag. Schuler gewinnt im dritten Gang auch gegen Damian Egli und hat nun 30 Punkte, das Maximum.

Nicht mehr unbesiegt ist René Suppiger. Der Luzerner wird im dritten Gang von Lario Kramer ausgekontert und steckt die erste Niederlage ein. Auch Alex Schuler, der Cousin von Christian Schuler, verliert ein erstes Mal. Schuler bekommt es im dritten Gang mit Samuel Giger zu tun. Giger landet nun seinen zweiten Sieg und bleibt im Rennen.

Eine bemerkenswerte Leistung zeigte der Berner Kilian von Weissenfluh in den ersten zwei Gängen. Nun wird er aber von Werner Suppiger gestoppt. Gegen den Luzerner Turnerschwinger muss er einen Gestellten hinnehmen. Auch für andere Gäste läuft es nicht wunschgemäss. Andreas Döbeli verliert gegen Niklaus Schärer, Curdin Orlik stellt gegen Philipp Schuler und Roger Rychen unterliegt Joel Ambühl.

Ihren jeweils zweiten Sieg feiern die Innerschweizer Favoriten Sven Schurtenberger (gegen Michael Zurfluh) und Marcel Bieri (gegen Urs Doppmann). Eine überraschende Niederlage kassiert hingegen Reto Nötzli gegen Christian Bucher.

Rangliste nach dem 3. Gang

Rang Note Schwinger
1a30Christian Schuler, Rothenthurm
229,75Thomas Hurschler, Grafenort
3a29,5Gregor Ulrich, Schenkon
3b29,5Marco Fankhauser, Hasle
3c29,5Christian Bucher, Unterägeri
3d29,5Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
4a29,5Pirmin Suter, Oberarth
4b29Noah Schaller, Luzern
5a28,75Florian Lustenberger, Rickenbach SZ
5b28,75Matthias Herger, Altdorf
5c28,75René Suppiger, Luthern

Die vollständige Rangliste nach dem 3. Gang

Die Statistik nach dem 3. Gang

Marcel Bieri zieht Bilanz:

Fazit 2. Gang: Drei Innerschweizer starten mit zwei Siegen

Nach der verletzungsbedingten Aufgabe von Joel Wicki wäre der Weg frei für Samuel Giger. Es scheint, als könnte der Thurgauer nun Fahrt aufnehmen. Im zweiten Gang bringt er Remo Vogel auf den Boden und arbeitet sich geduldig zum Sieg. Giger dürfte im dritten Gang bereits den nächsten starken Gegner zugeteilt bekommen, möglicherweise einen Eidgenossen.

Vier Eidgenossen sind zweimal siegreich im Anschwingen. Einer davon ist Christian Schuler, letztmals Co-Sieger beim Isaf 2018. Dem Schwyzer gewinnt ein souveräner Sieg gegen Marco Heiniger.

Nebst Schuler haben auch René Suppiger, Alex Schuler sowie der Gast Kilian von Weissenfluh zwei Siege auf dem Notenblatt. Suppiger besiegt im zweiten Gang Alex Huber, Schuler bodigt Martin Ettlin, Von Weissenfluh gewinnt gegen Marco Lussi.

Sven Schurtenberger gelingt eine Reaktion auf die Start-Niederlage. Der Luzerner gewinnt gegen Andreas Odermatt. Erste Siege verbuchen auch Marcel Bieri (gegen Mike Müllestein (gegen Ronny Schöpfer), Andi Imhof (gegen Peter Gerber), Reto Nötzli (gegen Lukas Ottiger), Benji von Ah (gegen Roland Bucher) oder Roger Rychen (gegen Michael Müller).

Rangliste nach dem 2. Gang

Rang Note Schwinger
1a20Christoph Waser, Beckenried
1b20Bruno Suter, Rickenbach SZ
1c20René Suppiger, Luthern
1d20Christian Schuler, Rothenthurm
1e20Noah Schaller, Luzern
1f20Urs Doppmann, Romoos
2a19,75Kilian von Weissenfluh, Hasliberg
2b19,75Gregor Ulrich, Schenkon
2c19,75Philipp Schuler, Rothenthurm
2d19,75Matthias Jund, Oberkirch
2e19,75Thomas Hurschler, Grafenort
2f19,75Adrian Egli, Steinhuserberg
2g19,75Renato Barmettler, Ennetmoos

Die vollständige Rangliste nach dem 2. Gang

Die Statistik nach dem 2. Gang

Fazit 1. Gang: Wicki verletzt sich - Schurtenberger taucht

Joel Wicki gegen Samuel Giger: Das Innerschweizer Schwingfest startet mit einem Paukenschlag. Der 24-jährige Wicki und der 23-jährige Giger präsentieren sich in dieser jungen Saison in Topform, beiden glänzten schon mit Festsiegen. Am Sonntagmorgen in Ibach ist das Duell schon bald unterbrochen. Wicki verletzt sich am Unterarm und muss in einem Zelt gepflegt werden.

Nach dem Unterbruch kehrt er mit einbandagiertem Arm zurück:

Bild: Marc Schumacher / Freshfocus (Ibach, 4. Juli 2021)

In der übrigbleibenden zweieinhalb Minuten passiert nicht mehr viel, die beiden trennen sich Unentschieden. Weil die Schmerzen nach dem Gang grösser wurden, muss Wicki aufgeben und sich im Spital untersuchen lassen. Und das sagt Joel Wicki selbst zur Verletzung:

Das sagt Samuel Giger zum Gestellten:

Direkt vor der Spitzenpaarung des ersten Gangs, steht Sven Schurtenberger im Einsatz. Der Luzerner, der vor einer Woche im Stoos-Schlussgang stand, muss gegen den Berner Gast Kilian von Weissenfluh eine Niederlage einstecken. Von Weissenfluh kommt mit einem inneren Haken zum Sieg.

Für andere Innerschweizer Eidgenossen startet das Fest mit einem Sieg: Christian Schuler gewinnt gegen den Nordwestschweizer Gast Andreas Döbeli souverän, René Suppiger gegen Stefan Arnold genauso, Alex Schuler feiert einen Sieg gegen Christian Odermatt.

Mit einem Gestellten beginnt der Tag für Marcel Bieri (gegen Curdin Orlik), Reto Nötzli (gegen Marc Gottofrey), Erich Fankhauser (gegen Samuel Brun) sowie Andi Imhof (gegen Lario Kramer). Auch Mike Müllestein kommt zu einem Unentschieden gegen den Nordostschweizer Roger Rychen.

Keinen optimalen Auftakt erlebt Benji von Ah. Er verliert überraschend gegen den Luzerner Urs Doppmann.

Liveticker

17:02 Uhr

Joel Ambühl gewinnt mit einem Plattwurf das 114. Innerschweizer Schwingfest.

17:01 Uhr

Das war ganz knapp: Suppiger versucht es mit Kurz und ist nahe am Ziel. Doch Ambühl kann sich in extremis aus der Umklammerung befreien. Schon drei Minuten sind vorbei, es geht was im Schlussgang.

17:00 Uhr

Suppiger und Ambühl suchen die Entscheidung. Speziell: Ambühl und Suppiger haben schon oft zusammen trainiert, aber noch nie in einem Ernstkampf zusammengegriffen.

16:59 Uhr

Los gehts: Die Gangdauer beträgt zwölf Minuten. Die beiden Schwinger kennen sich vom Training blind. Beide versuchen es mit Kurz, scheitern aber.

16:53 Uhr

Einen Gestellten reicht im Schlussgang auf jeden Fall nicht für den Festsieg. In Kürze geht der Schlussgang los. Die Bedingungen sind unverändert: Es regnet weiterhin leicht.

16:50 Uhr- der Weg in den Schlussgang

Der Weg in den Schlussgang von Joel Ambühl

  • 1. Gang: 9.75 gegen Adrian Steinauer
  • 2. Gang: 9.75 gegen Reto Bürgi
  • 3. Gang: 10.00 gegen Roger Rychen
  • 4. Gang: 10.00 gegen Christian Bucher
  • 5. Gang: 8.75 gegen Christian Schuler

Der Weg in den Schlussgang von René Suppiger

  • 1. Gang: 10.00 gegen Stefan Arnold
  • 2. Gang: 10.00 gegen Alex Huber
  • 3. Gang: 8.75 gegen Lario Kramer
  • 4. Gang: 10.00 gegen Benji von Ah
  • 5. Gang: 10.00 gegen Philipp Schuler
16:48 Uhr

Damit sind die Spitzenpaarungen im 6. Gang beendet. In Kürze folgt der Schlussgang.

16:45 Uhr

Erster Kranz für Christian Odermatt: Der Ennetmooser legt Samuel Schwyzer (Kottwil) ins Sägemehl. Note: 10

16:41 Uhr

Sven Schurtenberger (Buttisholz) legt Franz-Toni Kenel (Goldau) mit einem Plattwurf ins Sägemehl. Note: 10

16:36 Uhr

Andi Imhof (Attinghausen) und Roger Bürli (Ruswil) stellen. Einen Kranz holt Marcel Bieri (Edlibach), der Michael Hess (Rothenthurm) ins Sägemehl legt.

16:29 Uhr

Samuel Giger (Ottoberg) gewinnt gegen Marco Fankhauser (Hasle). Note: 10. Damit darf Giger mit dem Festsieg liebäugeln, sollte es im Schlussgang einen Gestellten geben. Fankhauser gewinnt einen Kranz.

16:27 Uhr

Eine glatte 10 zum Abschluss: Christian Schuler (Rothenthurm) macht mit Sven Lang (Emmenbrücke) kurzen Prozess. Es ist Schulers 98. Kranz.

16:26 Uhr

Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) siegt gegen Christian Bucher (Unterägeri).

16:24 Uhr

Werner Suppiger (Wauwil) holt einen absoluten Spitzenplatz: Suppiger legt Thomas Hurschler (Grafenort) ins Sägemehl. Note: 9.75

16:18 Uhr

Der 6. Gang beginnt: Lario Kramer (Galmiz) mit einem Plattwurf gegen Urs Doppmann (Romoos). Note: 10. Für den Schlussgang heisst das: Suppiger und Ambühl dürfen nicht stellen, sonst wäre allenfalls Kramer lachender Dritter.

16:06 Uhr

Die Rangliste nach dem fünften Gang steht nun fest:

Rangliste nach dem 5. Gang

Rang Note Schwinger
148,75René Suppiger, Luthern
2a48,25Marco Fankhauser, Hasle
2b48,25Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
2c48,25Thomas Hurscher, Grafenort
3a48Werner Suppiger, Wauwil
3b48Lario Kramer, Galmiz
3c48Samuel Giger, Ottoberg
3d48Sven Lang, Emmenbrücke
3e48Urs Doppmann, Romoos
3f48Christian Bucher, Unterägeri
4a47,5Christian Schuler, Rothenthurm
4b47,5Remo Vogel, Hasle

Die vollständige Rangliste nach dem 5. Gang

Die Statistik nach dem 5. Gang

15:56 Uhr

Der Schlussgangteilnehmer von René Suppiger aus Luthern steht fest: Es ist Joel Ambühl aus Hergiswil bei Willisau. Damit kommt es zum Luzerner Duell. Los gehts um 16.30 Uhr.

15:35 Uhr

Fahnenübergabe: Das OK Flüelen übergibt die Schwingerfahne nun ans OK Ibach. Das nächste Innerschweizer Schwingfest findet dann am 3. Juli 2022 in Ennetbürgen statt.

15:33 Uhr

Das sagt René Suppiger vor dem Schlussgang:

15:30 Uhr

Der Gegner von René Suppiger (Luthern) wird gesucht. Auf jeweils 48.25 Punkte kommen Thomas Hurschler (Grafenort), Joel Ambühl (Hergiswil bei Willisau) und Marco Fankhauser (Hasle). Wer schicken die Kampfrichter in den Schlussgang? Für Ambühl spricht das bessere Notenblatt, für Hurschler die Regel der Kantonszugehörigkeit, die besagt, dass bei Punktgleichheit zwei Schwinger im Schlussgang stehen sollen, die nicht aus dem gleichen Kanton kommen.

René Suppiger (oben) drückt Pascal Piemontesi ins Sägemehl.

René Suppiger (oben) drückt Pascal Piemontesi ins Sägemehl.

Bild: Marc Schumacher / Freshfocus (Ibach, 4. Juli 2021)
15:17 Uhr

Kein Sieger im Topduell des 5. Gangs: Christian Schuler (Rothenthurm) und Joel Ambühl (Hergiswil bei Willisau) stellen. Beide erhalten eine 8.75. Damit geht das grosse Rechnen los, wer es neben René Suppiger in den Schlussgang schafft.

15:14 Uhr

Erste Niederlage für Mike Müllestein: Der Thurgauer Samuel Giger gewinnt mit platten Wurf.

15:12 Uhr

Marco Reichmuth (Cham) verliert gegen Lario Kramer. Der Freiburger erhält eine 9.75.

15:04 Uhr

Sven Schurtenberger (Buttisholz) und Marcel Bieri (Edlibach) stellen. Das heisst: Weder Schurtenberger noch Bieri schaffen es in den Schlussgang.

14:59 Uhr

René Suppiger (Luthern) gewinnt gegen Philipp Schuler (Rothenthurm). Für den Plattwurf erhält Suppiger die Note 10. Damit ist der Luzerner Schlussganganwärter Nummer eins.

14:55 Uhr

Curdin Orlik (Rubigen) und Erich Fankhauser (Hasle) stellen. Beide erhalten eine 8.75.

14:47 Uhr

Andi Imhof (Attinghausen) gewinnt gegen Christian Odermatt (Ennetmoos). Imhof erhält eine 9.75.

14:42 Uhr

Der 5. Gang beginnt und der Regen nimmt wieder zu: Sven Lang (Emmenbrücke) kontert einen Angriff von Roger Rychen (Mollis). Der Luzerner glänzt mit einer 9,75.

14:16 Uhr

Damit ist der vierte Gang Geschichte. Die Rangliste:

Rangliste nach dem 4. Gang

Rang Note Schwinger
139,5Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
2a38,75Christian Schuler, Rothenthurm
2b38,75René Suppiger, Luthern
3a38,5Philipp Schuler, Rothenthurm
3b38,5Mike Müllestein, Steinerberg
3c38,5Marcel Bieri, Edlibach
3d38,5Remo Vogel, Hasle
3e38,5Roman Fellmann, Winikon

Die vollständige Zwischenrangliste nach dem 4. Gang

Die Statistik nach dem 4. Gang

14:14 Uhr

Roman Zurfluh (Dietwil) wehrt sich mit Händen und Füssen und kann dem Thurgauer Top-Favoriten Samuel Giger, Führender in der Schwinger-Jahresliste, fast einen Gestellten abringen. Doch in den letzten Sekunden des Kampfes kommt Giger noch zum Resultat. Note: 9.75.

14:05 Uhr

Christian Schuler (Rothenthurm) und Marco Fankhauser (Hasle) stellen. Beide erhalten je eine 8.75. Damit bleibt Schuler weiter einer der Topanwärter auf den Schlussgang. Die Führung übernommen hat Joel Ambühl mit vier Siegen.

14:00 Uhr

Joel Ambühl (Hergiswil bei Willisau) kommt gegen Christian Bucher (Unterägeri) schnell zu einem Resultat. Ambühl erhält die Maximalnote 10.

Joel Ambühl kommt gegen Christian Bucher zum Resultat.

Joel Ambühl kommt gegen Christian Bucher zum Resultat.

Bild: Marc Schumacher / Freshfocus (Ibach, 4. Juli 2021)
13:58 Uhr

Andi Imhof (Attinghausen) und Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) stellen. Beide erhalten eine 8.75.

13:52 Uhr

Es giesst wie aus Kübeln: Das zwingt die Organisatoren zu einem kurzen Unterbruch. Es geht aber gleich weiter...

13:48 Uhr

Weitere Niederlage für Benji von Ah: René Suppiger kann sich bereits zum dritten Mal die Maximalnote 10 schreiben lassen.

13:46 Uhr

Wieder setzt Regen ein: Davon lässt sich Sven Schurtenberger (Buttisholz) nicht beirren und gewinnt gegen Matthias Herger (Altdorf) mit der Note 9.75.

13:44 Uhr

Mike Müllestein (Steinerberg) kommt mit einem Plattwurf gegen Peter Gerber aus Hergiswil bei Willisau zum Resultat. Müllestein erhält die Note 10.

13:43 Uhr

Lario Kramer (Galmiz) gewinnt gegen Thomas Hurschler (Grafenort).

13:37 Uhr

Marcel Bieri (Edlibach) gewinnt gegen Martin Ettlin (Kerns) mit Plattwurf. Das gibt die Note 10. Damit bringt er sich in eine gute Ausgangsposition für den Ausstich.

13:33 Uhr

Erich Fankhauser (Hasle) gewinnt das Innerschweizer Duell im vierten Gang gegen Michael Briker (Sisikon) mit Kurz und Nachdrücken. Note: 9.75.

13:30 Uhr

Reto Nötzli (Pfäffikon) siegt gegen Remo Odermatt (Ennetbürgen) mit einem Kniestich. Der Schwyzer erhält die Note 9.75

13:25 Uhr

Curdin Orlik (Rubigen) gewinnt gegen Jonas Troxler (Ruswil). Der Berner erhält dafür die Note 9,75.

13:23 Uhr - 15 Verletzte am ISAF

Am Innerschweizer Schwingfest sind bis am Mittag schon 15 Verletzte zu beklagen, wie Didi Schmidli, Verbandsarzt der Innerschweizer, im Interview bei Tele 1 sagte.

13:07 Uhr

Weiter gehts es mit dem vierten Gang:

Die Spitzenpaarungen 4. Gang

Curdin Orlik BKSVJonas Troxler ISV
Reto Nötzli ISVRemo Odermatt ISV
Michael Briker ISVErich Fankhauser ISV
Josef Portmann ISVRoger Rychen NOSV
Marcel Bieri ISVMartin Ettlin ISV
Thomas Hurschler ISVLario Kramer SWSV
11:55 Uhr

Damit ist der 3. Gang vorbei. Nach der Mittagspause geht es um 13 Uhr weiter mit dem 4. Gang.

Rangliste nach dem 3. Gang

Rang Note Schwinger
1a30Christian Schuler, Rothenthurm
229,75Thomas Hurschler, Grafenort
3a29,5Gregor Ulrich, Schenkon
3b29,5Marco Fankhauser, Hasle
3c29,5Christian Bucher, Unterägeri
3d29,5Joel Ambühl, Hergiswil bei Willisau
4a29,5Pirmin Suter, Oberarth
4b29Noah Schaller, Luzern
5a28,75Florian Lustenberger, Rickenbach SZ
5b28,75Matthias Herger, Altdorf
5c28,75René Suppiger, Luthern

Die vollständige Rangliste nach dem 3. Gang

Die Statistik nach dem 3. Gang

11:52 Uhr

Samuel Giger (Ottoberg) bezwingt gegen Alex Schuler (Rothenthurm) mit Wyberhaken und Nachdruck. Das gibt die Note 9.75

11:43 Uhr

Sven Schurtenberger legt Michael Zurfluh ins Sägemehl und schreibt sich die 10 aufs Notenblatt.

11:41 Uhr

Mittlerweile hat auf dem Sportplatz Wintersried Regen eingesetzt. Auch die Sanität kommt zum Einsatz: Damian Stöckli (Wolhusen) verletzt sich ebenso wie Roger Müller (Romoos).

11:40 Uhr

Makellose Bilanz von Christian Schuler: drei Gänge, drei Siege. Schuler bezwingt Damian Egli (Steinhuserberg) und notiert sich eine 10.

11:38 Uhr

Benji von Ah (Giswil) macht mit Sven Wyss (Römerswil) kurzen Prozess und holt eine 9,75.

11:30 Uhr

Philipp Schuler (Rothenthurm) und Gastschwinger Curdin Orlik (Rubigen) stellen. Beide erhalten die Normalnote 8,75.

11:29 Uhr

Lario Kramer (Galmiz) kontert einen Angriff von René Suppiger (Luthern) und bezwingt diesen. Kramer erhält dafür eine 10.

11:26 Uhr

Marcel Bieri (Edlibach) gewinnt das Duell gegen Urs Doppmann (Romoos) und erhält eine 9,75.

11:25 Uhr

Niklaus Scherer (Escholzmatt) kommt in den letzten Sekunden des Kampfes zum Sieg gegen den Aargauer Andreas Döbeli. Der Luzerner erhält dafür eine 10.

11:17 Uhr

Mike Müllestein (Steinerberg) bezwingt Ueli Züricher (Buttisholz) mit einem Gammen und notiert sich eine 10.

11:16 Uhr

Christian Bucher (Unterägeri) überlistet Reto Nötzli (Pfäffikon) mit einem Wyberhaken und notiert sich sich eine 10.

11:12 Uhr

Der 3. Gang beginnt: Andi Imhof (Attinghausen) bezwingt Beat Suter (Oberägeri).

10:53 Uhr

Damit ist der 2. Gang vorbei. Die Bilanz von Benji von Ah:

10:47 Uhr

Samuel Giger (Ottoberg) gewinnt gegen Remo Vogel (Hasle). Giger erhält eine 9,75.

10:42 Uhr

Kilian von Weissenfluh (Hasliberg) gewinnt auch den zweiten Gang, diesmal gegen Marco Lussi (Ennetbürgen) mit einer 9,75.

10:41 Uhr

Nach dem Gestellten eine 10: Marcel Bieri (Edlibach) gewinnt gegen Jonas Burch (Stalden).

10:34 Uhr

Christian Schuler, sechsfacher Schlussgang-Teilnehmer an Innerschweizerischen Schwingfesten aus Rothenthurm, legt Marco Heiniger (Willisau) mit Kurz ins Sägemehl. Das gibt die Note 10.

10:32 Uhr

Gastschwinger Lario Kramer (Galmiz) siegt gegen Ueli Rohrer (Flüeli-Ranft) und erhält die Note 9.75.

10:29 Uhr

Reto Nötzli (Pfäffikon) mit einer 10 gegen Lukas Ottiger (Rothenburg)

10:24 Uhr

Sven Schurtenberger (Buttisholz) mit dem Plattwurf gegen Andreas Odermatt (Ennetmoos). Das gibt eine glatte 10.

10:21 Uhr

Andi Imhof kommt zu seinem ersten Sieg. Er bringt Peter Gerber (Hergiswil bei Willisau) zu Fall und holt sich eine 10.

10:15 Uhr

Erich Fankhauser (Hasle) und Patrick Betschart (Muotathal) stellen. Beide erhalten eine 8.75

10:12 Uhr

René Suppiger (Luthern) macht mit Alex Huber (Tuggen) kurzen Prozess und erhält die 10. Damit hat der Luzerner Schwinger bisher eine makellose Bilanz mit zweimal der Note 10.

10:11 Uhr

Gastschwinger Roger Rychen (Mollis) macht mit Roger Müller (Romoos) kurzen Prozess und erhält die 10.

10:05 Uhr

Gestellter zwischen Andreas Döbeli (Sarmenstorf, Note 9) und Matthias Herger (Altdorf, 8,75).

09:57 Uhr

Benji von Ah bleibt im Rennen: Der Giswiler legt Roland Bucher (Walchwil) mit einem Wurf ins Sägemehl. Dafür gibs die 10.

09:56 Uhr

Mike Müllestein (Steinerberg) legt Ronny Schöpfer (Wiggen) ins Sägemehl. Müllestein erhält dafür eine 9,75.

09:49 Uhr

Die Spitzenpaarungen des 2. Ganges

Michael Müller ISVRoger Rychen NOSV
Alex Huber ISVRené Suppiger ISV
Patrick Betschart ISVErich Fankhauser ISV
Peter Gerber ISVAndi Imhof ISV
Andreas Döbeli NWSVMatthias Herger ISV
Roland BucherBenji vo Ah ISV
09:34 Uhr

Joel Wicki muss den Wettkampf am Innerschweizerischen aufgeben. Das sagt Daniel Hüsler, Trainer von Joel Wicki, im Interview bei Tele 1.

«Joel Wicki hat in der Drehung im gestreckten Ellbogen einen Druck erhalten und in der Folge einen Zwick gespürt. Wir haben versucht, mit Kühlen und Hitze die Verletzung zu neutralisieren».

Er habe den Gang noch fertig geschwungen, im Sinne des Teams. Der Schmerz nach dem Gang sei aber grösser geworden, der Arm sei leicht angeschwollen, so Hüsler weiter. Der nächste Schritt ist jetzt, ein MRI im Spital zu machen.

Das sagt Joel Wicki zu seiner Verletzung:

09:21 Uhr

Joel Wicki erscheint einbandagiert zurück im Sägemehl: Der Wettkampf zwischen Wicki und Giger wird für die letzten rund 150 Sekunden wieder aufgenommen. Am Ende endet der Gang gestellt. Beide erhalten eine 8.75.

09:16 Uhr

Die gute Nachricht zuerst: Joel Wicki dürfte den Wettkampf wieder aufnehmen. Die Verletzung an der Hand scheint nicht allzu gravierend zu sein.

Joel Wicki wird behandelt.

Joel Wicki wird behandelt.

Bild: Marc Schumacher / Freshfocus
09:03 Uhr

Das Spitzenduell zwischen Joel Wicki (Sörenberg) und Samuel Giger vom Nordostschweizer Schwingerverband ist unterbrochen. Wicki hat sich bei dieser Szene an der rechten Hand verletzt und muss gepflegt werden.

09:03 Uhr

Kilian von Weissenfluh vom Hasliberg kann Sven Schurtenberger (Buttisholz) im Eidgenossenduell mit platt bezwingen. Das gibt die Maximalnote 10.

08:57 Uhr

Mike Müllestein (Steinerberg) und Roger Rychen vom Nordostschweizer Schwingerverband stellen. Beide erhalten eine 8,75.

08:52 Uhr

Marcel Bieri (Edlibach) und Curdin Orlik vom Berner Schwingverband Oberland stellen. Das gibt die Normalnote 8,75.

08:44 Uhr

Christian Schuler (Rothenthurm), zweifacher Innerschweizer Schwingfestsieger, macht mit dem Nordwestschweizer Gastschwinger Andreas Döbbeli nach rund 10 Sekunden kurzen Prozess. Dafür gibts eine 10.

08:42 Uhr

Andy Imhof (Attinghausen) und Lario Kramer vom Südwestschweizer Schwingerverband stellen. Für beide gibt es eine 8.75.

08:36 Uhr

Erich Fankhauser, Sieger des Zuger Kantonalen 2018, und Samuel Brun aus dem Nordwestschweizerischer Schwingerverband stellen (8.75).

08:31 Uhr

Reto Nötzli (Pfäffikon) und der Gastschwinger Marc Gottofrey (Echallens) stellen. Beide erhalten eine 8.75.

08:24 Uhr

Die erste Überraschung des Tages ist Tatsache: Urs Doppmann (Romoos) schlägt Benji Von Ah (Giswil) mit Plattwurf. Dafür gibt es eine glatte 10.

08:21 Uhr

Alex Schuler (Rothenthurm) legt Christian Odermatt (Ennetmoos) ins Sägemehl. Das gibt eine 9,75.

08:19 Uhr

René Suppiger (Luthern) gewinnt nach kurzem Kampf gegen Stefan Arnold (Attinghausen).

08:17 Uhr

Das ist der erste Gestellte: Zwischen Ueli Hürlimann (Walchwil) und Laurin Vogel (Malters) gibt es keinen Sieger.

08:12 Uhr

Adrian Egli (Steinhuserberg) legt Beni Gwerder (Muotathal) mit einem Plattwurf ins Sägemehl. Das gibt eine glatte 10.

08:06 Uhr

Zum Auftakt treffen zwei Innerschweizer aufeinander. Andreas Elmiger (Hohenrain) legt Alex auf der Mauer (Rothenthurm) mit einem Stick ins Sägemehl. Dafür gibts die Maximalnote 10, für Auf der Mauer bleibt die Note 8,5.

07.50 Uhr

Und das sind die Kurzporträts der Top-Favoriten

07.40 Uhr - Die Spitzenpaarungen
07:30 Uhr - Das sind die Gästeschwinger

Nordostschweizer Schwingerverband

  • Giger Samuel, Ottoberg
  • Rychen Roger, Mollis

Bernisch-Kantonaler Schwingerverband

  • von Weissenfluh Kilian, Hasliberg
  • Orlik Curdin, Rubigen

Nordwestschweizer Schwingerverband

  • Döbeli Andreas, Sarmenstorf
  • Brun Samuel, Ettingen

Südwestschweizer Schwingerverband

  • Kramer Lario, Galmiz
  • Gottofrey Marc, Echallens
7.20 Uhr

Festprogramm ISAF 2021

Zeit Ereignis
8 UhrAnschwingen 1. Gang
9.15 UhrAnschwingen 2. Gang
10.45 UhrAusschwingen 3. Gang
12 UhrMittagspause
13 UhrAusschwingen 4. Gang
14.15 UhrAusstich 5. Gang
15 UhrErste Rangverkündigung
15.15 UhrFahnenübergabe
15.30 UhrAusstich 6. Gang
16.30 UhrSchlussgang
17.30 UhrRangverkündigung mit Krankabgabe
07.15 Uhr - Herzlich willkommen zum ISAF

Das 114. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Ibach wird ohne Zuschauer ausgetragen. Der Anlass ist nicht öffentlich. Insgesamt nehmen 200 Schwinger teil.

Blick auf den Schwingplatz im Ibach.

Blick auf den Schwingplatz im Ibach.

Bild. Urs Flüeler / Keystone (Ibach, 4. Juli 2021)

Aktuelle Nachrichten