Champions League
Trainer-Vulkan Simeone explodiert: Nach Wechsel-Patzer schlägt er seinen Assistenten

Es läuft die 92. Minute im Rückspiel des Champions-League-Halbfinals gegen Bayern München. Um Zeit zu schinden, will Atlético Madrid noch einmal wechseln. Aber das Vorhaben misslingt – weil in Trainer Diego Simeones Augen der «Täfelimaa» versagt.

Drucken

Den Ärger bekommt dieser umgehend zu spüren: Wütend schlägt Simeone den Atlético-Betreuer und einen Moment lang befürchtet man, gleich Zuschauer einer Keilerei zu werden.

Doch «El Cholo» sieht davon ab und hat wenig später alle im Team furchtbar lieb: Nach der 1:2-Niederlage in München zieht Atlético Madrid in den Final ein. (ram)

Aktuelle Nachrichten