Im Achtelfinal-Duell des FA-Cups feierte der englische Rekordmeister auswärts in London beim aktuell kriselnden Chelsea einen 2:0-Sieg. Nach ausgeglichener Startphase legte das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer den Grundstein zum Erfolg in der Viertelstunde vor der Pause. Ander Herrera (31.) und Paul Pogba (45.) wussten Stellungsfehler in der Abwehr der "Blues" nach Flanken jeweils per Kopf auszunutzen.

Der Siegeszug von Solskjaer als United-Coach scheint damit nach kurzem Unterbruch in der Königsklasse weiterzugehen. Seit der Amtsübernahme des 45-Jährigen im Dezember musste sich Manchester in 13 Spielen einzig PSG geschlagen geben.

Bei Chelsea-Coach Maurizio Sarri dürfte die Gefühlslage indes eine andere sein. Gegen Manchester kassierten die Londoner die dritte Niederlage aus den letzten fünf Spielen - wobei es in der Premier League gegen Bournemouth (0:4) und Manchester City (0:6) gar Kanterniederlagen absetzte.