Champions League

Real trifft auf Inter, Schweizer Duell in Bergamo

Xherdan Shaqiri zeigte sich zuletzt gut in Form und kam mehrmals bei Liverpool zum Einsatz

Xherdan Shaqiri zeigte sich zuletzt gut in Form und kam mehrmals bei Liverpool zum Einsatz

In der Champions League steht in dieser Woche der 3. Spieltag im Programm. Real Madrid und Inter Mailand sind vor dem Direktduell am Dienstag im Estadio Alfredo Di Stefano unter Druck.

Verlieren verboten, heisst es sowohl für Reals Trainer Zinédine Zidane als auch für sein Gegenüber Antonio Conte. Die Madrilenen, von 2016 bis 2018 Champions-League-Sieger, liegen nach zwei Runden mit nur einem Punkt am Tabellenende. Auch das mit grossen Ambitionen in die Saison gestartete Inter geriet zuletzt ins Straucheln, aus den letzten sechs Pflichtspielen resultierte nur ein Sieg.

Im zweiten Spiel der Gruppe B empfängt Schachtar Donezk in Kiew Borussia Mönchengladbach mit dem Schweizer Quintett um Keeper Yann Sommer. Beide Klubs sind nach den ersten Duellen mit Real und Inter noch ohne Niederlage und könnten sich mit einem Sieg in die Pole-Position für eine Achtelfinal-Qualifikation bringen.

Aus Schweizer Sicht steht die Partie der Gruppe D zwischen Atalanta Bergamo (mit Remo Freuler) und Liverpool (mit Xherdan Shaqiri) im Fokus. Beide Teams wurden ihrer Favoritenrolle in der Gruppe bislang gerecht. Titelverteidiger Bayern München könnte in der Gruppe A mit einem weiteren Sieg in Salzburg die Tür für den Einzug in die K.o.-Runde weit öffnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1