Nationalteam

Penalty, Pfostenschüsse, aber keine Tore

Ramona Bachmann bleibt in ihrem 100. Länderspiel ohne Torerfolg

Ramona Bachmann bleibt in ihrem 100. Länderspiel ohne Torerfolg

Das Schweizer Frauen-Nationalteam liefert im Test gegen Finnland in Biel das Resultat ab, das Trainer Nils Nielsen am wenigsten mag: Das Spiel endet trotz eines Penaltys und zwei Pfostentreffern 0:0.

Nilsen, der Nachfolger von Martina Voss-Tecklenburg, ist ein Verfechter des Offensivspiels. Das torlose Remis gegen den Gegner, den die Schweizerinnen vor einem Jahr noch 4:0 bezwungen, verstimmte den Dänen dennoch nicht. Seine Equipe, bei der Ramona Bachmann ihr 100. Länderspiel bestritt, erspielte sich nämlich durchaus Chancen. Zweimal stand nur der Pfosten einem Treffer im Weg - vor der Pause bei einem Schuss von Géraldine Reuteler und nach dem Seitenwechsel bei einem Kopfball der eingewechselten Vanessa Bernauer.

Den Penalty bekamen die Finninnen zugesprochen, nach nach einem groben Einsteigen von Naomi Mégroz. Goalie Gaëlle Thalmann nutzte die Gelegenheit zu einer starken Parade beim keineswegs unplatzierten Schuss von Linda Sällström.

Nach vier Spielen an der Seitenlinie der SFV-Frauen hält Nilsen damit bei einem Sieg, einem Remis und zwei Niederlagen. Am kommenden Dienstag testen die Schweizerinnen in Winterthur gegen die etwas schlechter eingestufte Slowakei.

Telegramm:

Schweiz - Finnland 0:0

Biel. - 2500 Zuschauer.

Schweiz: Thalmann; Maritz, Kiwic, Brunner, Rinast (46. Mégroz); Bachmann, Mauron (46. Bernauer), Calligaris (78. Widmer); Reuteler, Crnogorcevic, Lehmann (69. Terchoun).

Bemerkungen: Schweiz u.a. ohne Dickenmann und Wälti (beide verletzt). 32. Pfostenschuss Reuteler. 56. Thalmann hält Foulpenalty von Sällström. 69. Kopfball an den Pfosten von Bernauer.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1