Die Tore für das Team von Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps erzielten Samuel Umtiti (8.), Antoine Griezmann (29.) per Foulpenalty sowie Ousmane Dembélé (63.) mit einem schönen Schlenzer.

Bevor die Franzosen in den WM-Gruppenspielen auf Australien (16. Juni), Peru (21. Juni) und Dänemark (26. Juni) treffen, bestreiten sie in einer Woche in Lyon einen letzten Test gegen die USA.

Für die Italiener, die grossen Abwesenden an der WM in diesem Sommer, war es vier Tage nach dem 2:1-Sieg gegen WM-Teilnehmer Saudi-Arabien im zweiten Spiel unter dem neuen Nationaltrainer Roberto Mancini die erste Niederlage. Den einzigen Treffer für die "Azzurri" schoss Leonardo Bonucci. Milans Verteidiger verkürzte in der 36. Minute auf 1:2, nachdem der französische Keeper Hugo Lloris einen scharf getretenen Freistoss von Mario Balotelli nach vorne hatte abprallen lassen.