Champions League

Dortmund trifft auf Barcelona und Inter

Die Auslosung der Champions League brachte Dortmund eine schwierige Gruppe

Die Auslosung der Champions League brachte Dortmund eine schwierige Gruppe

Am Donnerstag wurden in Monaco die Gruppen für die kommenden Champions League ausgelost. Lucien Favres Dortmund steht vor einer schwierigen Aufgabe.

Dortmund mit den Schweizern Roman Bürki, Marwin Hitz und Manuel Akanji trifft in den kommenden Wochen auf Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag.

Titelverteidiger Liverpool mit Xherdan Shaqiri spielt wie letzte Saison gegen Napoli sowie gegen Neuling Salzburg und den Belgiern von Genk.

Haris Seferovic spielt mit Benfica Lissabon in einer Gruppe mit Zenit St. Petersburg, Lyon und RB Leipzig. Remo Freuler und Nicolas Haas treffen mit Atalanta Bergamo auf Manchester City, Schachtar Donezk und Dinamo Zagreb.

Die Gruppen der Champions League 2019/20

Gruppe A: Paris Saint-Germain, Real Madrid, FC Brügge, Galatasaray Istanbul.

Gruppe B: Bayern München, Tottenham, Olympiakos Piräus, Roter Stern Belgrad.

Gruppe C: Manchester City, Schachtar Donezk, Dinamo Zagreb, Atalanta Bergamo.

Gruppe D: Juventus Turin, Atlético Madrid, Leverkusen, Lokomotive Moskau.

Gruppe E: Liverpool, Napoli, Salzburg, Genk.

Gruppe F: Barcelona, Dortmund, Inter Mailand, Slavia Prag.

Gruppe G: Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon, Lyon, Leipzig.

Gruppe H: Chelsea, Ajax Amsterdam, Valencia, Lille.

Spieldaten (jeweils Dienstag und Mittwoch): 17./18. September (1. Runde), 1./2. Oktober (2. Runde), 22./23. Oktober (3. Runde), 5./6. November (4. Runde), 26./27. November (5. Runde) und 10./11. Dezember (6. Runde).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1