Die ZSC Lions verschliefen den Start im Hallenstadion komplett und lagen nach zwölf Minuten bereits 0:3 zurück. Diese Hypothek erwies sich als zu hoch - das Team von Trainer Hans Wallson kassierte bereits die dritte Niederlage in Serie. Für Biel war es der dritte Sieg in Folge.

Anders als der ZSC fand der SC Bern nach zuletzt ebenfalls zwei Niederlagen gegen Servette (1:2) und Lugano (4:5 n.P.) wieder in die Erfolgsspur zurück. Der Meister lag im Heimspiel gegen Lausanne zwar bis zur Spielhälfte in Rückstand, setzte sich letztendlich aber mühelos mit 4:1 durch.

Die SCL Tigers mussten sich im Heimspiel gegen Servette ihren ersten Saisonsieg erzittern. Der Kanadier Aaron Gagnon schoss die Langnauer in der Verlängerung zum 3:2-Erfolg.

Weiterhin auf den ersten Sieg in der National League wartet Kloten, das trotz früher Führung (Denis Hollenstein traf nach nur 12 Sekunden) bei Fribourg-Gottéron mit 1:2 verlor. Die Freiburger behaupten damit ihre Position an der Tabellenspitze.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Bern - Lausanne 4:1 (0:1, 3:0, 1:0). Fribourg-Gottéron - Kloten 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). SCL Tigers - Genève-Servette 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) n.V. ZSC Lions - Biel 2:4 (0:3, 2:0, 0:1).

Rangliste: 1. Fribourg-Gottéron 6/15 (14:13). 2. Biel 6/14 (23:14). 3. Lugano 5/11 (21:13). 4. Zug 5/10 (15:13). 5. Davos 5/10 (15:13). 6. Bern 5/10 (17:9). 7. ZSC Lions 6/8 (17:20). 8. Genève-Servette 6/7 (13:16). 9. Ambri-Piotta 5/6 (12:14). 10. Lausanne 5/5 (14:19). 11. SCL Tigers 6/3 (17:25). 12. Kloten 6/0 (8:17).

Die Spiele vom Samstag: Zug - Davos (19.45 Uhr). Lausanne - Lugano (19.45). Kloten - SCL Tigers (19.45). Genève-Servette - Fribourg-Gottéron (19.45). Biel - Bern (19.45). Ambri-Piotta - ZSC Lions (19.45).