EHC Olten
Knall beim EHC Olten: Heikki Leime gefeuert!

Nach der 1:6-Niederlage gegen den HC Ajoie hat der EHC Olten sein Trainerduo Heikki Leime und Dino Stecher entlassen. Am Sonntag werden die Powermäuse im fünften Playoff-Halbfinal von einem neuen Mann gecoacht: Ersatzausländer Eric Beaudoin, der von Sportchef Köbi Kölliker unterstützt wird.

Drucken
Teilen
Das wars: Heikki Leime ist nicht mehr Trainer des EHC Olten. hr. aeschbacher

Das wars: Heikki Leime ist nicht mehr Trainer des EHC Olten. hr. aeschbacher

Hansruedi Aeschbacher

Das Trainerduo des EHC Olten hat den miserablen Auftritt der Mannschaft beim vierten Playoff-Halbfinal (1:6 gegen Ajoie) nicht schadlos überstanden. Unmittelbar nach der Rückkehr nach Olten wurden Heikki Leime und Dino Stecher - kurz nach Mitternacht - zu einer Sitzung gebeten, während welcher ihnen von Sportchef Köbi Kölliker, Geschäftsführer Peter Rötheli und Verwaltungsrat Roger Rettenmund eröffnet wurde, dass sie freigestellt sind.

Im fünften Playoff-Spiel wird nun Ersatzausländer Eric Beaudoin an der Bande stehen. Unterstützt wird er von Sportchef Köbi Kölliker. Die beiden Interimscoaches leiteten am Samstag-Vormittag bereits das Training - unter den Augen von EHCO-VR-Präsident Benvenuto Savoldelli, Rettenmund sowie von Rötheli. Auch eine Handvoll Fans beobachtete die (kurze) Lektion, welche geprägt war von Erklärungen an der Taktiktafel, von der Tribüne aus.

Eric Beaudoin und Köbi Kölliker leiteten bereits am Samstag das Training im Kleinholz.

Eric Beaudoin und Köbi Kölliker leiteten bereits am Samstag das Training im Kleinholz.

zvg

In der vom EHC Olten verschickten Medienmitteilung wird der Wechsel folgendermassen begründet: "Die Mannschaft trat zuletzt völlig verunsichert und destabilisiert auf und geriet in eine Negativspirale, die von Spiel zu Spiel immer heftiger zu drehen begann. Diese beunruhigende Entwicklung sowie die Art und Weise, wie die Niederlagen zustande kamen, liessen Verwaltungsrat und Geschäftsleitung einstimmig zur Überzeugung kommen, dass mit dem aktuellen Coachingstaff keine Wende mehr möglich ist. Im Wissen um das grosse Potential der 1.Mannschaft will der EHC Olten nichts unversucht lassen, um das vorzeitige Saisonende abzuwenden und den Einzug in den Playoff-Final zu realisieren."

Aktuelle Nachrichten