NHL

Haas trifft und siegt im Schweizer Duell mit Hischier/Müller

Edmontons Schweizer Gaëtan Haas (Nummer 91) klatscht mit Teamkollege Matt Benning nach dem 2:0 ab

Edmontons Schweizer Gaëtan Haas (Nummer 91) klatscht mit Teamkollege Matt Benning nach dem 2:0 ab

Gaëtan Haas erzielt in seinem elften NHL-Spiel sein zweites Tor. Der Jurassier trifft beim 4:0-Heimsieg der Edmonton Oilers gegen die New Jersey Devils zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung.

Haas lenkte in der 36. Minute einen Weitschuss seines Teamkollegen Matt Benning unhaltbar ab. Nur 66 Sekunden später musste sich New Jerseys Goalie Cory Schneider, der 2012 den Lockout einige Wochen lang in der Schweiz bei Ambri-Piotta überbrückt hatte, erneut bezwingen lassen. Auf den Doppelschlag fand New Jersey keine Antwort mehr.

Die Devils, bei denen neben Nummer-1-Center Nico Hischier erstmals seit sechs Spielen auch der Winterthurer Verteidiger Mirco Müller wieder im Einsatz stand, kassierten im 15. Saisonspiel die 11. Niederlage. Derweil zementierte Edmonton dank dem 11. Saisonsieg Rang 2 im Westen.

Bärtschi mit Saisondebüt

Im kanadischen Duell zwischen den Winnipeg Jets und den Vancouver Canucks standen sich zwei Schweizer "Sorgenkinder" gegenüber. Dabei setzte sich Luca Sbisa mit Winnipeg zuhause gegen das Team von Sven Bärtschi mit 4:1 durch. Für den Langenthaler Stürmer Bärtschi war es das erste Saisonspiel mit den Canucks, nachdem er die Saison überraschend im AHL-Farmteam beginnen musste. Sbisa kam nun im fünften Spiel in Folge mit den Jets zum Einsatz. Der Zuger Verteidiger war zu Saisonbeginn noch vertragslos und hat erst Ende Oktober ein neues Team in der NHL gefunden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1