EHCO-Sportchef Marc Grieder graste in den letzten Tagen und Wochen den Schweizer und internationalen Transfermarkt nach möglichen Verstärkungen im Hinblick auf die am 22. Februar beginnenden Playoffs ab. Jetzt scheint er fündig geworden zu sein. Der Blick meldet auf "Twitter", dass Clarence Kparghai vor einem Wechsel zum EHC Olten steht.

Tweet Kparghai

Bestätigen will man diese Meldung bei den Oltnern nicht. Die Verhandlungen sind offenbar immer noch im Gang. Der Transfer des 33-Jährigen mit liberianischen Wurzeln würde aber durchaus Sinn machen. Kparghai (1,83m, 86kg) bringt eine Menge Erfahrung mit. Er hat für Biel, Lugano, Kloten und Davos insgesamt fast 500 NLA-Partien bestritten. In der laufenden Saison spielte er mehrheitlich bei den Ticino Rockets in der Swiss League(28 Spiele, 3 Tore, 4 Assists), half aber auch acht Spiele beim HC Davos aus - unter anderem auch deren drei am Spengler Cup.

Ein alter Bekannter in Olten

Er ist ausserdem ein alter Bekannter in Olten. In der Saison 2007/2008 bestritt er 39 Spiele für die Powermäuse und erzeilte dabei je 9 Tore und 9 Assists, ehe er zum EHC Biel wechselte und dort seine NLA-Karriere lancierte.

Kparghai wurde in der Juniorenabteilung des SC Bern gross und gilt als guter Allrounder. Für EHCO-Trainer Chris Bartolone könnte er deshalb während der Playoffs zu einer polyvalenten Alternative in der Defensive avancieren.